Pol Pot hat’s nur gut gemeint – oder: Über den radikalen Steinzeitkommunismus der „Roten Khmer“

Pol Pot und seine „Roten Khmer“ in Kambodscha hatten sich 1975 die „perfekte Revolution“ zum Ziel gesetzt und wollten Kambodschas Gesellschaft in einen Agrarkommunismus überführen. Ihre menschenverachtende Ideologie speiste sich aus der marxistischen Lehre und orientierte sich am Maoismus.

Wie sah das damals praktisch aus?

Die Menschen wurden gezwungen, eine schwarze Einheitskleidung zu tragen, die jede Individualität beseitigen sollte.

Agrarstaatsutopie

Es wurde verlangt, dreimal so viel Tonnen Reis pro Hektar Anbaufläche wie bisher anzubauen. Wer dieses Ziel nicht erreichte, galt als Verräter. Grundbesitzer und Zwischenhändler sollten von ihren Tätigkeiten abgebracht werden.

Geld wurde wertlos und abgeschafft.

Kulturgüter des alten Kambodscha wurden zum größten Teil Raub der „Revolutionäre“ und die meisten von ihnen wurden zerstört. Dazu gehörten buddhistische Tempel und muslimische Moscheen. Über den Verfall des deutschen Kulturerbes.

Phnom Penh, das einstige „Paris des Ostens“ wurde geräumt, zwei Millionen Menschen wurden aufs Land getrieben, 20.000 Menschen verloren bei der Vertreibung ihr Leben.

Genozid am eigenen Volk

Jeder 4. Kambodschaner starb. Jeder, der halbwegs intellektuell und/oder gebildet war (wenn er nur eine Fremdsprache konnte), wurde als Feind des Systems angesehen und ermordet.

Die roten Khmer wollten die Vergangenheit des Landes und die der Menschen auslöschen.

Kinder wurden den Eltern weggenommen und in Umerziehungslager gesteckt, um aus ihnen neue Elemente für eine neue Gesellschaft zu machen.

Jegliche Individualität der Menschen sollte zugunsten des Kollektivs ausgemerzt werden.

Unter Maos Kulturrevolution sollten 4 Dinge zerstört werden:

1. Alte Denkweisen

2. Kultur

3. Gewohnheiten

4. Sitten

Alles nur gut gemeint?

Wir wollten einen friedlichen Staat, Unabhängigkeit, Neutralität und Souveränität. Die Menschen in Kambodscha sollten genug zu essen haben. Wir versuchten das Ziel Schritt für Schritt zu erreichen.

Nuon Chea, einstiger Chefideologe der Roten Khmer

Willkommen im Jahr 2030: Ich besitze nichts mehr, habe keine Privatsphäre und das Leben war noch nie besser.

WEF im Forbes Magazin

Sie sind dann bereit, auf viel Privatsphäre zu verzichten und stimmen zu, dass unter solchen Umständen die öffentliche Macht die Rechte des Einzelnen zu Recht außer Kraft setzen kann.

Klaus Schwab, The Great Reset

Lebensweisen, die nicht organisch entstehen bzw. sich entwickeln sondern die man einer Gesellschaft per Dekret mit Gewalt aufdrücken will, sind immer zum Scheitern verurteilt. So gut sie auch gemeint sind. Man kann einer Gesellschaft nicht einfach etwas mit Gewalt überstülpen und glauben, die Gesellschaft würde es schon irgendwie goutieren und verinnerlichen.

In einer kollektivistischen Gesellschaft, in der der Einzelne mit seinen ureigenen Bedürfnissen keinen Platz mehr hat und der sich zugunsten des Kollektivs zurücknehmen muss, sich nicht mehr entfalten kann, in solch einer Gesellschaft wird es kein Mitleid, keine Fürsorge, keine Kreativität, keine Innovation, keinen Mut und keine Gerechtigkeit mehr geben.

Der Sklave will nicht frei werden. Er will Sklavenaufseher werden.

Gabriel Laub

Ein Kommentar zu „Pol Pot hat’s nur gut gemeint – oder: Über den radikalen Steinzeitkommunismus der „Roten Khmer“

  1. Die Inititatoren dieses epochal angelegten und Jahrzehnte vorbereiteten Putsches von oben gegen die „gemeine“ (nichts oder vergleichsweise wenig besitzende) Weltbevölkerung ist darauf angelegt, mit der fragwürdigen digitalen Perfektion über das analoge, alles Menschliche zu herrschen… ultimativ. Ja selbst den Tod zu besiegen, freilich nur für die Zirkel der Vermögendsten, und unter Ausnutzung der „humanen Ressourcen“ (Sklaven, Organhandel, AI/KI und Robotik)… Das ist für Menschen die sich noch nie mit dem Thema und den Technologien beschäftigt haben, eine befremdliche Vision aus einer sehr entfernten Zukunft… doch sie beginnt JETZT! Unsere Generation und die unserer Kinder werden Augenzeugen des Beginns einer historischen Macht-Umwälzung, erdacht und begonnen vor Jahrzehnten, mit strategischen und massenpsychologischen Konzeptionen/Studien aus Think Tanks, gesponsert von Stiftungen und Universitäten/Instituten/NGO´s der reichsten Menschen dieses Planeten. Sie erdachten sich überwiegend Wege zur Unterwerfung der Massen – wie Milliarden Menschen folgsam ihren Plänen und Zielen folgen würden. ANGST ist der größte von ihnen erkannte Antrieb, der Menschen folgsam macht, wenn man ihnen Erlösung anbieten kann… Dazu allgegenwärtiger (staatlich per Geheimdienste geförderter) Terror und gesellschaftliche Verwerfungen durch Massenmigration und Klima- sowie Gender-Ideologie. Und die Entwicklung bio- und gentechnischer Verfahren setzt diesen Bestrebungen jetzt die Krone auf: die #Corona-„Pandemie“… der perfekte Trigger für panische Angst und Gehorsam bis in Lockdown und Ausgangssperren, bis zur Selbstverhüllung, den „Verrat“ an eigenen Angehöriger und das Denunzieren Fremder – für eine vermeintliche Gesundheitsfrage, die… nicht mal gelöst wird, sondern das Gegenteil bewirkt – vermutlich (und wie wissenschaftliche Evidenz inzwischen vielfach nahelegt) sogar zur Ausrottung des Natürlichen Immunsystems und lebenslange Abhängigkeit von „synthetischen Immunsystem-Updates“, sogenannten „Boostern“. Wenn nun die weiteren Pläne ausgerollt werden – Abschaffung von Privatvermögen, weiteres Einreißen des allgemeinen Datenschutzes, Abschaffung von Bargeld als „unkontrollierte Fluchtwährung“, stattdessen also Einführung programmierbarer Zentralbankwährung/-konten und die flächendeckende Einführung biometrischer ID´s… dann sind die an einem fast unumkehrbaren Macht-Ziel und in einer Machtfülle, die praktisch nicht mehr umkehrbar ist. DIE sind etwa 10 Jahre von diesem letzten Ziel entfernt. WIR sollten es niemals zulassen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s