Vergiftete Geschenke – oder: Wie der Staat sich selbst beschenkt

Ein echtes Geschenk ist etwas, womit man jemanden, den man mag und den man Freund nennt, eine wirkliche Freude machen will. Das Geschenk muss nicht unbedingt etwas sein, dass einem selbst gefällt oder das einen selbst überzeugt. Man schenkt etwas, von dem man überzeugt ist, dass der Freund es braucht oder eine Freude daran hat.

Ist der Staat unser Freund?

Kurze Antwort: Nein.

Dass der Staat nicht unser Freund ist, erleben wir seit einigen Jahren hautnah an der politischen Entwicklung in unserem Lande und den dadurch drastischen Folgen unseres Lebens und unserer Gesellschaft. Es fing ja schon vor der unseligen Ampelregierung an mit Angela Merkel, die der grünen Agenda 2030 das Wort sprach und auch die Massenmigration ermöglichte. Ganz perfide: Merkel gehörte einer eigentlich konservativen Partei an, machte aber grüne Politik und war Wegbereiterin der heutigen Regierung, die jetzt fest zementiert und in Stein meißelt was Merkel mit den Mächtigen der Welt schon lange voher plante.

Eigentlich brauchen wir gar nicht überrascht zu sein. Merkel war ebenso wenig unser Freund wie es die derzeitigen Ampel Politiker sind. Sie alle drücken die grüne Agenda durch auf Teufel komm raus und ohne Rücksicht auf Verluste. Vielen von uns war das klar, aber für einige wird es noch ein böses Erwachen geben. Wenn auch sie merken, dass sie selbst betroffen sind und auch sie nicht verschont werden vor den Folgen der grünen Agenda, der sie jetzt noch das Wort reden. Noch krakeelen sie und agitieren gegen uns unliebsame Weiterdenker. Noch glauben sie tatsächlich, der Staat handelt in unser aller Interesse. Lange genug haben sie sich von den stets servilen Staatsmedien und den Lügenreden der Politiker einlullen lassen. Bald werden auch sie unsanft aus ihrer Komfortzone herauskatapultiert werden und auf dem steinharten Boden der neuen grünen Realität aufprallen. Ihre Neue-Grüne-Welt Illusion wird dann in tausend Einzelteile zerschellen und so manch einem, besser spät als nie, die Augen öffnen.

Der Staat ist unser Feind

Die Ampel-Regierung hilft mit ihrem himmelschreienden Dilettantismus gepaart mit bösartigem Vorsatz und dummer Unfähigkeit, ohne es zu wollen, dass immer mehr Menschen langsam die Nase gestrichen voll haben und den verdorbenen Braten riechen. Darüber könnte man sich fast ein wenig freuen, wenn es nicht so abgrundtief traurig wäre. Traurig nämlich für Millionen Menschen, die kaum noch wissen, wie sie durch die hohen Lebensmittel- und Energiepreise ihr Leben bewältigen können. Traurig für armutsgefährdete Menschen, die schon vorher zu viel zum Sterben aber zu wenig zum Leben hatten. Traurig für Berufstätige und aufs Auto Angewiesene, die jetzt noch mehr an der Zapfsäule bluten. Traurig für Wohnungs- und Jobsuchende, die als Bürger zweiter Klasse behandelt werden, weil ukrainische Flüchtlinge bevorzugt behandelt werden. Wir alle bekommen gerade einen gewaltigen Tritt in den Allerwertesten und das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht. Die Inflation nimmt weiter an Fahrt auf. Schon werden wir medial darauf vorbereitet, dass die nächste Gas-Kostenwelle auf uns zurollt! Wenn der Staat es gut mit uns meinte, dann würde er das alles nicht zulassen sondern eher dafür sorgen, dass es uns gut oder wenigstens nicht so schlecht geht.

Und der Winter ist noch gar nicht da. Was erwartet uns dann? Kalte Wohnungen, Strom-Rationierungen, Horror Nebenkostenabrechnungen, Fahrverbote und dann wieder Corona-Maßnahmen, die unser Land erneut lahm legen. Ich prognostiziere einen ungemütlichen Winter und  hoffe wirklich, dass so manch einer, der in seiner kalten Wohnung hockt und nicht weiß, wie er seine Nebenkosten-Nachzahlung von ein paar Tausend Euro bezahlen soll, endlich aus seinem Winterschlaf erwacht und endlich seinen Allerwertesten vom bequemen Sessel erhebt, weil er erkennt, dass es sich bei den Geschenken der Regierung um vergiftete Geschenke handelt.

Vergiftete Geschenke

Trotz Tankrabatt steigen die Benzinpreise bzw. wurden vorher rechtzeitig angehoben und werden auch weiter steigen. Und was das 9-Euro-Ticket betrifft, so nützt es kaum und wenn dann nur für drei Monate. Die eigentlichen Folgen sind restlos überfüllte Busse und Bahnen und dadurch verärgerte Reisende und Pendler, für die es schon vorher ein täglicher Graus war in den versifften, immer zu spät kommenden, überfüllten öffentlichen Bussen und Bahnen zur Arbeit fahren zu müssen. Und gerade jetzt in den Sommermonaten, wo viele ihren Jahresurlaub nehmen und von daher dieses Ticket kaum in Anspruch nehmen werden,  ist dieses Leckerli eher eine bittere Pille. Zudem: Dieses Leckerli werden wir alle durch Steuererhöhungen bitter bezahlen müssen oder glaubt hier einer, die Regierenden zahlen dies aus ihrer eigenen Tasche? Und dass der Staat die lächerlichen 300 Euro Energiekostenhilfe noch versteuert und manch einem davon am Monatsende kaum etwas übrig bleibt, ist nur noch die Krönung der Verarschung. All diese sogenannten „Hilfen“ der Ampelregierung sind in Wahrheit vergiftete Geschenke. Der Staat verdient durch hohe Lebensmittel-, Energie- und Spritpreise durch die Mehrwertsteuer kräftig mit. DAS ist die Wahrheit und daher hat er gar kein wirkliches Interesse, dies zu ändern! Zudem helfen diese unbezahlbaren Energiekosten, die schon längst geplante grüne Agenda 2030 bzw. auch Greendeal oder Verkehrswende genannt umzusetzen. Für den Staat ist es also eine Win-Win-Situation.

Um es abschließend mit den treffenden Worten zweier Twitter-Freunde zu sagen

Hohe Preise sind ein Garant für höhere MwSt.- und Abgaben- Einnahmen – ergo Staatsinteresse. Mit hohen Energie-, Öl- und Gaspreisen wird die Agenda der Grünen durchgedrückt – raus aus fossilen Energien und sei es mit inflationären Preisen.

Inflation ist Enteignung und zwar auf perfideste Art und Weise. Ein bequemer Weg für Politiker, die Kaufkraft der Bürger verdeckt abzukassieren, während sich die eigenen Billionen-Schulden durch die Geldentwertung (relativ betrachtet) verringern und Steuereinnahmen sprudeln

Es gibt nichts Gutes, außer der Staat tut es!

Ein Kommentar zu „Vergiftete Geschenke – oder: Wie der Staat sich selbst beschenkt

  1. Alle genannten Missstände sind zutreffend und richtig beschrieben. Nur den „Staat“ dafür verantwortlich zu machen, ist ein wenig zu kurz gedacht.
    Der Staat, was ist das? Bestehend aus dem Staatsterritorium, dem auf ihm lebenden Staatsvolk, und der, das eigene Territorium samt Volk schützenden Staatsgewalt, die sich im Idealfall aus den eigenen Reihen rekrutiert.
    Die Staatsgewalt ist vergleichbar mit einem Gebäude, das derzeit gefüllt ist mit volksfremden, schädlichen Interessen einer superreichen nationalen wie auch globalen Finanzoligarchie, vertreten durch gekaufte Opportunisten, aus Mitgliedern unterschiedlicher Parteien stammend. Diese streiten über mehr oder weniger wichtige und unwichtige Angelegenheiten. Aber eines haben alle im Parlament und in der Regierung vertretenen Parteien gemeinsam, das uneingeschränkte Bekenntnis zum finanzkapitalistischen Wirtschaftssystem, beschützt von der noch amtierenden Hegemonialmacht USA. Ohne diesen gemeinsamen Nenner wären Parteien nicht im Parlament bzw. wären längst verboten. Dafür sorgt schon der von den ehemaligen Siegermächten installierte Verfassungsschutz.

    Die den Parteien, wichtigste zugedachte Aufgabe ist, das Volk zu spalten. Ebenfalls geht die Spaltung von den meinungsbildenden Mainstreammedien aus. Ihre Lizenz hängt nach wie vor seit Kriegsende vom Wohlwollen der Siegermächte ab.
    Abweichende Positionen in der AfD und bei den Linken, werden als scheindemokratisches Feigenblatt zur Neutralisierung außerparlamentarischer oppositioneller Kräfte geduldet. Wird jedoch ernsthaft massenwirksam die Systemfrage gestellt, wie es in spärlichen Anklängen des AfD-Flügels der Fall war, ist schnell aus mit lustig.

    Mit anderen Worten, nicht der Staat an sich als völkerrechtlich anerkanntes Subjekt ist verantwortlich für die derzeitige Misere, sondern der globale Finanzkapitalismus, der allen Staaten der westlichen Hemisphäre mehr oder weniger übergestülpt wurde und diese in der Außenwirkung quasi gleichschaltet.
    Der anglo-amerikanische Liberalismus, eingebettet in supranationale, pseudo-humanistisch moralisierende Organisationen, wie die EU und die UNO samt ihrer fragwürdigen, korrupten Unterorganisationen, ist gerade dabei seinen Herrschaftsanspruch an China zu verlieren. Denn anders als im Kalten Krieg, als es prinzipiell zwei konkurrierende Blöcke gab, die bösen Sowjetrussen samt ihrer kommunistischen Vasallen sowie den guten Rest, angeführt von den USA, ist heute China als kommende Supermacht wirtschaftlich wie militärisch auf den Plan getreten und teilt inzwischen die Sympathien der Völkergemeinschaft mit dem Westen. Deshalb will, nein muss der Westen Russland unbedingt in sein Imperium einverleiben, um nicht beim finalen Schlagabtausch gegen China, ins Hintertreffen zu geraten.

    Wir können nur hoffen, dass die Ukraine als Stellvertreterin der USA im großen sich anbahnenden Konflikt mit Russland, den Kürzeren zieht. Die Weltmacht Amerika und ihre Nato-Vasallen müssen ein stückweit in ihre Schranken gewiesen werden, damit das Gleichgewicht der Kräfte halbwegs wieder hergestellt wird.

    Vorstellbar, der Staat kann auch unser Freund sein. Zurzeit noch visionäres Wunschdenken, ist ein Nationalstaat, dessen Regierung aus dem Volke kommend, getreu ihres Amtseids ausschließlich für das Wohl von Volk und Vaterland eintritt und außenpolitisch neutral die eigenen nationalen Interessen diplomatisch und wenn es sein muss auch militärisch verteidigt. Dazu ist allerdings die Auflösung der EU und eine neutrale, ideologiefreie UNO vonnöten, die den Schutz der souveränen Nationalstaaten vor den Begehrlichkeiten anderer Mächte garantiert, so wie es ursprünglich einmal angedacht war, als es noch keine neoliberale Neukolonisierung der Welt, sprich Globalisierung gab. Aber auch als linke Ideologien wie Genderstudies, Klimarettung und gelenkte Migrationsströme noch nicht auf der UNO-Agenda standen und im Auftrag der „Weltverbesserer“ den westlichen Industriestaaten aufoktroyiert wurden.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s