Die Sendung mit der Maus – heute: Habecks Coup – oder: Von gutem und bösem Gas

(Un-)Lustige Lach- und Sachgeschichten vom Wirtschaftsminister, mit kleinen, großen und bösen Überraschungen, neuen Freunden und alten Feinden und natürlich mit Robert und dem kleinen Katar.

Musik zur Einstimmung – gern als Untermalung zum untenstehenden Text im Hintergrund laufen lassen.

Woher bekommt man Gas?

So, liebe Kinder, heute wollen wir der Frage nachgehen, woher wir Gas bekommen. Und zwar soll es darum gehen, wie man von Ländern, die ganz böse sind, nicht mehr abhängig sein muss und sich daher von anderen Ländern abhängig macht, die plötzlich nicht mehr ganz so böse sind.

Heute kommen wir diesem Geheimnis auf die Spur. Also: Wir brauchen dafür erst mal eine Person, die sich Wirtschaftsminister nennt. Das ist jemand, der dafür zuständig ist, die Wirtschaft eines Landes am Laufen zu halten und der dafür sorgt, dass ausreichend Gas für das Land, die Industrie und die Menschen zur Verfügung steht. Idealerweise sollte es sich bei dieser Person um eine vertrauenswürdige, weitsichtige, kluge und moralisch einwandfreie Persönlichkeit handeln.

Jetzt werdet Ihr fragen: Woher bekommt man eine solche Person? Nun, die Antwort ist einfach. Gar nicht. Denn eine solch moralisch einwandfreie und kluge Person findet man überhaupt nicht in der Politik. Aha, das ist nun aber komisch, werdet Ihr denken. Ja, meine lieben kleinen Freunde, genau DAS ist des Pudels Kern. Wir benötigen eine Person, die all das nicht ist, was wir oben gesagt haben, aber doch trotzdem Wirtschaftsminister wird.

Wie ist so etwas möglich?

Lasst es mich Euch anhand von Robert erklären. Dann werdet Ihr schnell verstehen, was ich meine. Der Robert gehört einer momentan sehr angesagten Partei an und er hat den Posten des Wirtschafsministers nur bekommen, da er von dieser momentan angesagten grünen Partei ist. Echt? Ja, ganz echt. Jetzt werden Ihr zurecht fragen, ob das allein denn schon ausreicht für solch eine wichtige Position. Nein, eigentlich reicht es nicht aus. Aber das ist egal. Das interessiert überhaupt niemanden. In unserem Land ist es nicht wichtig, was einer kann sondern nur, in welcher Partei er ist und ob er die richtigen Freunde hat. Und die hat der Robert, das könnt Ihr mir glauben. Und er hat sogar noch ganz neue Freunde hinzubekommen seit der Wahl. Seine neuen besten Freunde, die früher immer auf ihn geschimpft haben und ihn und seine Partei, die Grünen, nicht für voll genommen haben, jene Freunde von der FDP haben mitgeholfen, dass der Robert nun auf der Position sitzt, auf der er sitzt. Dazu haben jene Freunde ihre eigenen Werte, Prinzipien und ihren Markenkern verraten. Aber das ist in der Politik überhaupt nichts Neues, liebe Kinder. Denn im politischen Geschäft geht es nur um Machterlangung und Machterhalt. Lasst Euch bitte niemals von Leuten den Bären aufbinden, in der Politik gehe es um das Wohlergehen des Volkes. Auf diese Lügner braucht Ihr nicht hören. Sie sagen Euch das nur, weil sie Euch glauben machen wollen, man meine es gut mit Euch. In Wahrheit seid Ihr denen völlig egal. Ja, glaubt es nur. Es ist so.

Wie ist das jetzt mit dem Gas?

Ja, meine lieben kleinen Freunde, nun möchte ich Euch erzählen, welch genialen Coup sich Robert ausgedacht hat, wie er an Gas kommt. Das ist eine irre Geschichte. So irre, dass man es kaum glauben mag.

Also, wir brauchen Gas. Denn ohne Gas läuft weder die Wirtschaft noch unsere Heizung im Winter. Ohne Gas läuft eigentlich gar nichts. Bisher erhielten wir unser Gas von Putin, das ist der russische Präsident. Seit ganz vielen Jahrzehnten schon liefert uns Putin Gas und wir sind bisher immer gut damit gefahren. Er gab uns Gas und wir gaben ihm Geld. Das war das Geschäft.

Plötzlich ist Putin in Ungnade bei unserer Regierung gefallen. Warum, das möchte ich hier nicht weiter ausführen. Nur so viel: Putin ist kein Waisenknabe. Das sind die anderen Politiker anderer Länder aber auch nicht! Politiker sind immer Machtmenschen und vertreten im Idealfall die Interessen ihres Landes. Und das macht eben Putin auch. Nur leider vertreten gerade unsere Deutschen Politiker komischerweise nicht die Interessen von uns. Das glaubt Ihr nicht? Ja, das kann man wirklich kaum glauben, liebe Kinder. Das ist so ungeheuerlich, aber es ist so. Da also nun dieser böse Putin und dazu noch alle Menschen seines Landes, also alle Russen, plötzlich in Ungnade gefallen sind, aus diesem Grunde möchten wir kein Gas mehr von diesem bösen Land haben. Wobei: „Wir“ stimmt ja nicht ganz. Eigentlich sind das die Politiker, solche wie der Robert, die das nicht wollen. Sie sprechen immer in der Wir-Form, damit es besser klingt, aber es ist doch so: Uns als Volk ist es herzlich egal, woher das Gas kommt, denn Gas stinkt nicht, ebenso wie Geld nicht stinkt. Wir wollen es einfach warm haben im Winter und möchten, dass unsere Wirtschaft läuft und die Energie bezahlbar bleibt. Mehr interessiert uns gar nicht. Die Politiker wie Robert tun immer so, als handelten sie in unserem Interesse. In Wahrheit vertreten sie nur ihre eigene Agenda und die sieht vor, dass aus Deutschland ein kaltes Land wird. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.

Kaltes Land

Warum kaltes Land, werdet Ihr nun zu Recht fragen? Nun, ganz einfach. Die Regierung hat es geschafft, dass aus Freunden Feinde geworden sind. Innerhalb und außerhalb des Landes sind die Menschen zu Feinden geworden. Jeder, der anders denkt ist ein Feind und muss bekämpft werden. Und jeder, der eine falsche Staatsangehörigkeit hat, in diesem Falle jetzt die Russen, müssen ebenfalls bekämpft werden. Das, liebe Kinder, haben Robert und seine Freunde von der Ampel geschafft. Das muss man ihnen wirklich lassen. Hier haben sie ganze Arbeit geleistet. Und praktisch ist es auch. Denn, wenn die Menschen sich untereinander nicht mehr leiden können, dann freut das die Regierung und kann weiter unbehelligt durch regieren, da die Menschen nur noch mit sich selbst beschäftigt sind. Habt Ihr verstanden, was ich damit meine? Das ist das „Kalte Land“ das ich meine.

Woher bekommen wir jetzt also Gas?

Ganz einfach. Der Robert fährt gerade ganz weit weg in ein kleines aber reiches Land, um uns neues und gutes Gas zu organisieren. In dem kleinen, heißen und reichen Wüstenland Katar gibt es nämlich auch Gas. Und dieses Gas, denkt sich der Robert, wäre was für uns. Die Sache hat nur einen klitzekleinen Haken. Uiii, was wird das wohl sein, fragt Ihr Euch jetzt bestimmt. Nun will ich Euch nicht länger auf die Folter spannen. Dieses kleine muslimisches Land Katar gehörte bis vor Kurzem noch zu den bösen Ländern! Ja, stellt Euch mal vor, was die in diesem Land so alles machen: Homosexuelle werden dort verfolgt und gesteinigt. Frauen, die vergewaltigt wurden, bekommen als Strafe dafür noch Peitschenhiebe. Menschenrechte werden in diesem Land mit Füßen getreten. Aber das macht alles nichts, sagt der Robert. Er und seine Freunde von der Ampel haben jetzt beschlossen, dass wir Gas aus diesem Lande wollen und daher ist all das, was dort Schlimmes geschieht plötzlich gar nicht mehr so schlimm. Das was Putin macht, ist ja viel schlimmer und viel blutiger. Ja, meine lieben kleinen Freunde, so eine Steinigung kann auch ganz schön blutig sein. Das ist aber was ganz anders. Das stört den Robert und seine Freunde nicht. Dieses kleine Land, in dem Menschen drangsaliert, verfolgt und getötet werden, gehört jetzt plötzlich zu den Guten. So einfach ist das in der Politik. Da macht man sich die Welt, wie sie einem gefällt.

Daher, meine lieben kleinen und großen Freunde wundert Euch nicht, wenn Robert und seine Freunde uns mal wieder einen Bären aufbinden und uns etwas von Menschenrechten, Gerechtigkeit und Demokratie oder westlichen Werten erzählen. Glaubt Ihnen nicht. Sie reden mit gespaltener Zunge. Eigentlich könnt Ihr immer das Gegenteil von dem annehmen was sie sagen, dann stimmt es.

Dann also bis zum nächsten Mal, liebe Freunde, da erzähle ich Euch etwas vom Christian und seiner Partei und wie sie uns vor der Wahl nach Strich und Faden belogen haben…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s