Schuld – oder: Der Mensch ist des Menschen Wolf

Während meines Aufenthaltes in Davos ereilte mich die schreckliche Nachricht der Hochwasserkatastrophe in Deutschland und die Bilder der weggeschwemmten und zerstörten Häuser, die Unmengen von Wasser und Schlamm, die eine Schneise der Verwüstung in die Städte rissen und die menschlichen Tragödien ließen mich nicht mehr los.

Natürlich, der Klimawandel ist schuld

Es war ja klar, dass der Schuldige für diese Katastrophe schnell ausgemacht war. Der Klimawandel ist der Bösewicht und nun muss noch schneller gehandelt werden, so der Tenor fast aller Politiker. Merkel fordert einen schnelleren Kampf gegen den Klimawandel. Was das bedeutet, dürfte uns allen klar sein: Noch mehr finanzielle Belastung der Bürger, noch mehr Druck seitens der Politik auf sämtliche Lebensbereiche der Menschen. Fast könnte man meinen, diese Katastrophe kam zum richtigen Zeitpunkt, damit die Klimawende mitsamt ihrer fatalen Einschränkungen für die Menschen mitsamt exorbitanten Kosten nochmal so richtig Fahrt aufnehmen kann. Toll, wenn man für alles gleich einen Schuldigen hat. Damit lebt und regiert es sich gleich so viel einfacher.

Herzlich Willkommen im Mittelalter

Im Grunde befinden wir uns wieder im finsteren Mittelalter, denn auch damals suchten unwissende und leichtgläubige Menschen für Naturkatastrophen und sonstige persönliche Unbill schnell irgendwelche Schuldigen. Gerne wurden Frauen als Hexen gebrandmarkt, bloß, weil sie etwas taten, das nicht dem Mainstream entsprach und daher gleich verdächtig war. Praktisch, dass man mit ihnen jemanden hatte, der schuld war und den man bestrafen konnte. So ist es doch heute auch. Wer nicht der vorherrschenden und von der Regierung freigegebenen Meinung hinterherläuft, der ist ein Ketzer, ein Ungläubiger und Abtrünniger und darf, nein: MUSS denunziert, ausgeschlossen und verfolgt werden. Und früher wie heute gibt es einen Ablass, mit dem wir uns von unserer Schuld freikaufen können bzw. müssen. Früher waren es die Ablassbriefe, heute ist es das Impf- oder CO2-Zertifikat, die uns ermöglichen, weiterhin am Leben teilzunehmen.

Jene, die immer und gern schnell nach Schuldigen suchen, machen es sich meist einfach. Und schlimmer noch, sie sind gar nicht mehr in der Lage, für ein Problem eine ganz andere Lösung zu suchen oder gar zuzulassen.

Warum kann man solch eine schreckliche Naturkatastrophe nicht einfach als das nehmen, was sie ist: Nämlich eine schreckliche Naturkatastrophe, die es zu allen Zeiten immer gab und auch in Zukunft immer geben wird. Das gleiche in grün ist es mit Corona. Auch hier ist man einfach nicht bereit, eine Infektionskrankheit als das zu nehmen was sie ist: Nämlich eine Infektionskrankheit wie viele andere auch, die bei manchen Menschen heftiger und bei anderen schwächer ausfällt!  

Aber bei Corona und dem Klimawandel steckt noch etwas ganz anderes dahinter, nämlich eine Ideologie! Beides sind willkommene Anlässe, die menschenverachtende Agenda 2030, auch als „Great Reset“ bekannt durchzuziehen. Das ist des Pudels Kern! Was diese Agenda besagt und was sie für uns bedeutet, habe ich ja in etlichen Artikel bereits dargelegt:

Wer nochmal nachlesen möchte, hier mal ein paar ausgewählte Texte zur Vertiefung der Thematik:

Das grüne Reich

Great Reset

Finaler Sargnagel – Die Transformation unserer Gesellschaft

Unser Land und Leben nach Corona – Eine Dystopie

NWO – Auslöschung der Völker und Identitäten

Wir können sicher sein: Alles was noch passieren wird, seien es Umweltkatastrophen, Cyber-Attacken auf das Stromnetz, Infektionskrankheiten, Lebensmittelknappheit, Kriminalität, Rassismus und vieles mehr, man wird immer einen Verantwortlichen dafür suchen und auch finden: Wahlweise wird es der Klimawandel sein, der dann mit aller Macht bekämpft werden muss oder es ist der alte, weiße Mann, oder es sind unsere Essensgewohnheiten, der Verbrennungsmotor, in einem Eigenheim wohnen, einen Kamin haben, Kinder in die Welt setzen oder uns ein Haustier halten, mit Bargeld bezahlen oder im Mathematikunterricht zu gute Noten schreiben. Schuld sind immer wir Menschen und daher werden wir bekämpft und zwar von unseren eigenen Regierungsvertretern. Leider haben das die allermeisten Menschen immer noch nicht begriffen! Sie können es sich in ihrer grenzenlosen und gutgläubigen Naivität einfach nicht vorstellen, die Herrschenden könnten es nicht gut mit ihnen meinen. Sie hängen wie ein Baby immer noch an der Nabelschnur der Regierenden, wohl meinend, jene würden es wohl mit ihnen meinen. Am Ende sind sie die Gelackmeierten und manch einer wird vielleicht dann schmerzlich erkennen, dass er verraten und verkauft wurde von denen, denen er seine Stimme gegeben hat. Dann ist es aber zu spät. Die Weichen für diese „Neue Welt“ sind bereits seit langem gestellt und ich befürchte, es lässt sich nicht mehr umkehren.

Wer nach der Schuld fragt, sucht immer einen Schuldigen!

Anstatt anzuerkennen, dass man bestimmte Dinge im Leben nicht ändern kann, will man uns glauben machen, der (Über-) Mensch könne das Klima oder Krankheiten beherrschen bzw. ausmerzen. Wie im finsteren Mittelalter werden für eine menschenverachtende Ideologie Schuldige gesucht, die das alles bezahlen sollen, im wahrsten Sinne des Wortes. Das ist Größenwahn in Reinkultur, zu glauben, man könne das Leben oder die Natur beherrschen.

Das Einzige, was der Mensch wirklich kann, ist: Unendlich viel Leid über andere Menschen bringen. Da macht ihm wirklich keiner etwas vor.

Der Mensch ist des Menschen Wolf

Thomas Hobbes

6 Kommentare zu „Schuld – oder: Der Mensch ist des Menschen Wolf

  1. In meinen 40 Jahren auf Erden gab es so etwas nicht. Die Ruhr hatte immer wieder Hochwasser, aber dass ein ganzes Land absäuft ist neu. Grund dafür: der Jetstream, superschnelle Winde in luftiger Höhe. Der Jet wird immer langsamer weil die Pole wärmer werden. Der Jetstream ist der Motor für die Wolken und das Wetter. Deshalb zog das Unwetter tagelang nicht weiter, sondern stand über uns. Die Physik der Erde ist spannend.

    Persönlich kann ich sagen, dass ich keine Ahnung hatte, was der COVID Virus mit meinem Körper anstellt, ich hatte keine Spur von Angst, bis ich Astra bekommen habe. Obwohl das Trägervirus im Impfstoff quasi tot ist, hat mein System heftig reagiert und bis auf 39°C hochgeheizt, um die Viruszellen schnell zu killen. Und das war nur eine gering dosierte Portion Corona. Nun habe ich Respekt vor dieser Infektionskrankheit.

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo liebe Tammi,

    ich stimme Deinen Ausführungen wieder voll und ganz zu.
    Also im wesentlichen doch nichts Neues, soweit ist alles beim Alten.
    Der Kurs wird unbeirrt gehalten, koste es was es wolle.
    Die oben werden nicht aufhören,
    solange es sich die Mehrheit hier unten gefallen lässt oder gar eifrig zu Ars… kriecht.
    Und es lässt sich sehr viel Geld verdienen mit beiden „Theater-Programmen“.

    Die Logik von Friedrich zur Impfung ist unbestreitbar, das ist ok für ihn.

    Da ich jedoch meine Vorbehalte gegenüber Statistiken und auch vielen anderen Veröffentlichungen habe,
    basiert meine persönliche Meinung zur Impfung nur auf einfachen nicht manipulierbaren Tatsachen:
    1. Ich war mehrere jahrzehntelang nicht krank, Grippe kennt mein Körper nicht.
    Demnach muss meine gesunde Lebensweise ein gutes Immunsystem zur Folge haben.
    2. Diese m-RNA-Impfstoffe sind eine völlig neuartige Gentherapie mit begrenzter Notzulassung,
    da bin ich (und sollte eigentlich jeder sein) besonders vorsichtig (vgl. „gefährlicher“ Gen-Mais).
    3. Es fehlen gewissenhafte Langzeitstudien von mindestens 5 Jahren,
    besser wären 10, wie es bisher vernünftig üblich und gesetzlich vorgeschrieben war.
    Übrigens gefördert durch die vielen Opfer der Contergan-Problematik. Vergessen?
    4. Deshalb hab ich keine Lust, mich als Versuchskaninchen missbrauchen zu lassen
    mit einem weitgehend unerforschten Impfstoff, für den die Hersteller genau deshalb
    auch keinerlei Haftung übernehmen, und meine stabile Gesundheit zu riskieren.

    Und zum KlimaSchwachsinn hier im grenzenlosen und bunten Genderland
    unter starkem Druck der EU möchte ich nur erwähnen,
    dass sich Asien, Australien, Afrika, Südamerika und Teile Nordamerikas darüber nur amüsieren bzw. diese Hysterie (zwecks Mrd. Abzocke und wirtschaftsschädigender Ökodiktatur) vernünftigerweise völlig ignorieren.
    Greta in Japan, Australien, Indien oder China, das wäre doch mal interessant.
    Nicht zu vergessen protestieren erfreulicherweise einige EU-Staaten gegen den Green Deal.

    Ich bin echt neugierig, wie es hier in unserem Land der Dichter und Denker weitergeht.

    Gefällt 3 Personen

    1. Grüß Dich, lieber alter Germane! Freut mich, wieder von Dir zu lesen 🙂 Eine Impfung kommt für mich nicht in Frage. Ich hoffe nur, dass die nicht ganz ausflippen und eine allgemeine Impfpflicht beschließen hier in Tschechien und auch in Deutschland. Herzliche Grüße, Tammy

      Gefällt mir

    2. Lieber Germane, ich kann Deinen Gedanken zu 100 Prozent zu stimmen. Schade, dass nicht alle so denken, denn dann wäre das Pandemie Theater schon Geschichte. Und beim Klimaschwachsinn geht es genau wie beim Corona Schwachsinn um Mengen von Geld für ein paar wenige nimmersatte Geldhaie.

      Gefällt 1 Person

  3. Hallo alter Germane.

    Deinen Ausführungen zum Thema impfen stimme ich voll und ganz zu. Ich bin zwar jetzt der Aussenseiter in der Familie, aber das ist halt so. Ich habe ebenso kein gutes Gefühl mit den aktuellen Impfstoffen. Von Novavax ist ein neuer Impfstoff entwickelt worden, der proteinbasiert hergestellt wird. Also so wie viele Impfstoffe die seit Jahren auf dem Markt sind. Das behalte ich mal im Auge. Novavax will im 4. Quartal die Zulassung anstreben. Viele Grüße und alles Gute weiterhin.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s