Die Geschichte des Mundschutzes ist eine Geschichte voller Missverständnisse….

Ich gebe zu, ich bin verwirrt. Seit Wochen sprechen wir über den Mundschutz und darüber, ob er nun sinnvoll ist oder nicht. Die einen sagen so, die anderen sagen so.

Was stimmt denn nun?

Zu Beginn hieß es seitens des RKI und unseres Gesundheitsministers Jens Spahn, dass ein Mundschutz zu tragen völlig unnötig sei. Da sahen wir aber schon wochenlang die Bilder aus China über unseren Bildschirm flimmern, wo Menschen sämtlich mundbeschutzt herumliefen.

Ich fragte mich da schon: Warum machen die das dann eigentlich, wenn es doch rein gar nichts bringen soll? Dann erinnerte ich mich an Michael Jackson, den alten Paranoiker, der auch immer mit einem Mundschutz herumlief. Aber wahrscheinlich hatte der eher nur Angst, dass ihm seine künstliche Visage aus dem Gesicht fiel. Mit Mundschutz hielt das wohl einfach besser. Und da das Ministerium für Wahrheit, ich meine hier das RKI, verkündete, dass wir keinen Mundschutz benötigen, musste das ja wohl stimmen. Oder? Wer würde denn hier allen Ernstes die Aussagen des so kompetenten Tierarztes Herrn Wieler mitsamt seiner Gefolgschaft anzweifeln wollen? Niemand von uns würde doch auf die Idee kommen zu glauben, dass man hier aus der Not, also dem Mangel an verfügbarem Mundschutz eine Tugend machte und ihn eben pragmatisch als völlig unnötig bezeichnete. Nein, so denken wir gutgläubigen Untertanen doch nicht. Auf unsere Regierenden und ihre untergeordneten absolut unabhängigen Institute lassen wir nichts kommen!

Langsam wandelte sich dann die Einstellung zum Mundschutz und immer mehr findige Kreative fingen an, sich selbst ihren Mundschutz zu basteln, zu nähen oder zu häkeln. Ich glaube, die machten das eher aus dem Grund, weil sie sich in Zeiten der Kontaktsperre zuhause gelangweilt haben und so endlich mal wieder etwas Sinnvolles mit ihrer geschenkten Zeit anfangen wollten, als nur herumzusitzen und Däumchen zu drehen.

Auch ich stellte hier im Blog eine – ehrlich gesagt nicht ganz ernst gemeinte – Bastelanleitung für einen Mundschutz ein. Wen es interessiert: Hier ist sie. Zu meiner Überraschung wurde dieser Artikel zu einem Renner und die Zugriffszahlen schnellten in die Höhe. Ich bekam fast ein wenig Angst und hoffte, dass nicht allzu viele wirklich glaubten, dass sie durch diesen Mundschutz Marke Eigenbau auch nur im Entferntesten durch ein Virus geschützt sein würden oder andere damit schützen könnten. Aber ich gebe zu, das Basteln hat mir Spaß gemacht.

Plötzlich kam die Kehrtwende. Anscheinend nahmen die Bestände an verfügbarem Mundschutz langsam zu und wie von Geisterhand empfahl uns unsere geschätzte Corona-Krisen Bundeskanzlerin, dass wir doch bitte ab sofort in Geschäften und im ÖPNV einen Mundschutz – gerne auch einen selbst gebastelten – tragen sollten. Aha – jetzt auf einmal doch!? Und noch zwei Tage später wurde aus der Empfehlung ein Befehl, oder freundlicher formuliert, eine Anweisung zum verpflichtenden Mundschutztragen in einigen Bundesländern. Ich denke, das wird wohl bald flächendeckend in ganz Deutschland so sein.

Tja, solche eine Regierung kann man wirklich ernst nehmen, oder? Sie sind halt flexibel, das muss man ihnen lassen und einfach mal anerkennen. Nichts ist in Stein gemeißelt bei ihnen. Was gestern noch galt, wird heute über Bord geworfen und umgekehrt.

Interessanterweise rät Michael Ryan, Notfallhilfedirektor der WHO, davon ab, einen Mundschutz zu tragen. Das Risiko sei größer als der Nutzen! Nein! Doch!! Ohhhh!!!

Das gleiche sagte übrigens ein Arzt einer befreundeten Familie, die mit ihrem Kind letztes Wochenende in die Notfallaufnahme des Krankenhauses kam. Sie hatten allesamt Mundschutz auf und wurden aufgefordert, diesen abzusetzen, da sich in diesem, wenn man ihn längere Zeit aufhabe, Bakterien einnisten würden, die zu einer Lungenentzündung führen könnten. Aha.

Was sollen wir also noch glauben?

Glaubt doch was ihr wollt!

Langweilig wird es jedenfalls nicht. Was haben wir doch für ein Glück, in solch einem Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten leben zu dürfen.

Ich freu mich drauf.

(Achtung: Wer in diesem Text Ironie herausgelesen hat, der möge sie bitte behalten. Leute, die Sache ist ernst! Bierernst!)

Hier das Flugblatt des Artikels zum Herunterladen und verteilen an Freunde und Bekannte.

Mundschutz für Individualisten – extra luftdurchlässig für große Viren!

13 Kommentare zu „Die Geschichte des Mundschutzes ist eine Geschichte voller Missverständnisse….

  1. Aus einem Artikel von Metropol News vom 20. April 2020

    Doktorarbeit über Schutzmasken
    Im Jahre 2005 beschäftigte sich eine Doktorarbeit der TU München mit den Auswirkungen beim Tragen von einfachen Schutzmasken.

    Das Ergebnis war ernüchternd:
    Unmittelbar nach Aufsetzen der Maske, atmet der Träger deutlich mehr CO2 seines eigenen Körpers wieder ein. Um die Testpersonen nicht gesundheitlich zu schädigen, wurde der Test nur sehr kurz durchgeführt. Die festgestellten Symptome nach ca. 30 min. waren: Konzentrationsschwäche, Störungen in der Feinmotorik, unregelmäßiger Herzschlag und ein beschleunigtes Atmen.

    Ich schliesse mich der ironischen Sichtweise der Tamara an.

    Die verordnete Massnahme der Regierungen der Bundesländer macht Sinn, denn wenn das Virus nicht zu der erhofften krankheitsbedingten Reduzierung der Bevölkerung führt, dann muss halt eine gesundheitsgefährdende Massnahme, wie das obligatorische Tragen einer Schutzmaske daher.

    Wer neben der Ironie auch Spuren von Sarkasmus entdeckt hat. darf auch diesen gerne behalten.

    Gefällt 2 Personen

  2. Jetzt schnell meine volle Zustimmung an Euch, bevor mein Beitrag zu weit hinten landet.

    Mir ist zur Sinnhaftigkeit bzw. Sinn- oder Wertlosigkeit der selbst gebastelten als auch der meist minderwertigen vom Fachhandel angebotenen GSM folgendes Bild eingefallen.
    Ok, man verzeihe mir, ein gewiss etwas schlüpfriges Bild.

    Gleichsam könnte doch jeder aus einem guten unbenutzten Tempo ein gutes Kondom basteln 🤣
    Sogar „personalisiert“ auf die benötigten aktuellen Maße 😜
    Wer gibt mir 2 Wochen tägliche Sendezeit in der Tagesschlau, damit es bundesweit angenommen wird?

    Sorry, als Tammy Ihren selbst gemachten MS vorstellte, hatte ich diese geniale Idee noch nicht.

    Ich erfreue mich an möglichst vielen Erfahrungsberichten jeglicher Art 🤣

    Im übrigen überdenke ich ernsthaft die freiwillige Aufnahme in eine geschlossene Psychiatrie.
    Da sind garantiert weniger Geisteskranke drin als mir hier draußen tagtäglich begegnen.
    Ich könnte mich also durchaus wesentlich verbessern, denn die dortige Zahl der Patienten ist begrenzt.
    Die offensichtlich Bescheuerten hier draußen sind gefühlt zahlenmäßig unbegrenzt, Tendenz steigend 😩
    Außerdem hätte ich in der Psychiatrie endlich wieder uneingeschränkte Meinungsfreiheit 🤣
    Wer kommt mit, am besten in den Alpenraum mit Bergseeblick 🤣

    Gefällt mir

  3. alter germane genial formuliert.
    willkommen auf dem planet der affen.ich denke mal das diese intelligenzimunen politselbstdarsteller,angeführt von einer….äh..sorry ,komme nicht auf den namen..frankensteingesichtsmaske?…naja,auch egal,sich in ihren beschlüssen doch todlachen,über soviel nonsens.ich glaube die nehmen sich selbst nicht ernst.
    was kommt denn dann,wenn der viehdoktor und sein charite kumpel(übrigens soll der kumpel 50000 euro ,,fürsorgeprämie,,,erhalten haben,,häää?) irgendwann vermuten,dass corona sich in der kleidung versteckt?
    natürlich laufen wir dann alle nackt durch die gegend.dient ja der gesundheit.
    willkommen auf dem planet der affen.
    dann lieber freiwillig in die klapse…danke für den urlaubstipp,alter germane

    Gefällt mir

  4. Widerstand fängt mit Verweigerung an und setzt sich, wenn friedlich und Gemeinschaftsfähig, meistens durch. Ich bin selbst Verweigerer des Kriegsdienst, als es noch Pflicht war als Mann zum Wehrdienst zu gehen.

    Damals war der „Joschka“ noch dürr und nicht vollgefressen.

    Es war die Zeit der Pershing und Cruise Missile.

    Nur Grün ist heute Diktat und alle anderen Farben haben nichts dazugelernt, lassen sich lieber bezahlen.

    Man darf in einer Demokratie ruhig seinen Mund aufmachen.

    Ich werde an meinem Lebensstil nichts ändern! Zuerst muß diese Politik JETZT liefern. Ihre Bürger haben es schon übererfüllt.

    Sind wir und/oder denken wir einfach wie ein Kaufmann oder ein Banker, dann kann man vieles besser verstehen und diese Politik dann auch.

    Man muß die Leute beschäftigen.
    Am Besten mit Briefen und Postkarten, analog also, kostet etwas oder ein bisschen mehr Zeit, lohnt sich aber.

    So ich heute, damit pünktlich am Freitag morgen im Briefkasten, wie es das Amt so macht.

    Ich habe heute meinem Namensvetter Winfried, nur halt Kretschmann, in B.-W. folgendes geschickt:

    HERR KRETSCHMANN, ES REICHT !

    In Artikel 20 Absatz 4 der Verfassung heißt es: „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“ Gemeint ist die Ordnung der parlamentarischen Demokratie, des sozialen und föderalen Rechtsstaates, die in Artikel 20 Absatz 1 bis 3 genannt werden.

    Der Widerstandsartikel richtet sich an die Bürger – ganz anders als die Regelungen, die gleichzeitig als Notstandsverfassung ins Grundgesetz eingefügt wurden. Während diese die Handlungsfähigkeit des Staates in Krisensituationen stärken sollen, ermächtigt Artikel 20 Absatz 4 ausdrücklich die Bürger.

    Gefällt mir

  5. Hallo Querdenker, danke, dann sind wir schon zu zweit 😄

    Winfried, alles hat seine 2 Seiten. Ich achte Deinen freien Entschluss der Wehrdienstverweigerung.
    Ich hatte nicht die Gelegenheit der Wahl. Allerdings befürchte ich, dass mir demnächst meine umfangreichen Erfahrungen als Soldat meine Überlebenschancen verbessern. Wohlgemerkt, ich wünsche mir diese Veränderungen nicht.

    Und zum zweiten bin ich mir sehr sicher: Da wir gegenwärtig nicht mehr in einer Demokratie leben, werden diese undemokratischen Zustände auch nicht mehr friedlich mit demokratischen Mitteln beseitigt werden können. Eine Diktatur lässt sich nicht höflich bitten. Siehe auch Wahl in Thüringen …

    An dieser Stelle möchte ich meine abfällige Wortwahl im vorherigen Kommentar wesentlich korrigieren. Ich werde die beiden großen Lager in unserem Land zukünftig nur noch Regierungstreue oder Vaterlandsverräter und Rebellen oder Patrioten nennen. Unabhängig vom Grad der Anwesenheit oder fehlender Intelligenz.

    Gefällt mir

  6. Alter Germane ;-),

    stark oder klasse, was Du geschrieben hast. Die Verweigerung war kein Pappenstil für mich damals, denn ich mußte damals vor einem Militär Gericht für zivile Angelegenheiten der Bundrswehr mich verantworten und das war damals der Hammer. Viele wollten mir helfen, Arzt, Pfarrer oder etwaig erlaubte Beisitzer, aber ich hab das damals selbst gemacht und die 3 Kandidaten nach mir haben es sicher nicht einfach gehabt, weil ich den Apparat der BW zeitlich überfordert und offensichtlich so in den Bann gezogen hatte, sodaß die Zeit vergessen wurde.
    Als russischer Spion, Vaterlands-Verräter u.v.m. unter der Gürtellinie bin ich beschimpft worden.
    Dieses Ereignis hatte mir gezeigt, daß mit der richtigen Anwendung dieses Gesetz in der Tat umsetzbar ist. Und wie ich finde nur zu Recht. Interessant war auch, wie dankbar nachher dieser Richter war, als er zur Zeit meines zivilen Dienstes mich erneut traf. Damals Lametta behangen, später privat in Sorge um seine erwachsene, aber verhaltensgestörte Tochter in einem Pflegeheim mich um Hilfe bat, die ich Ihm aber nicht bieten konnte, weil ich in der Tat nur ein „dummer, mieser, armer, ziviler Clown war, der der Handlanger der sozialen Einrichtungen ist“ (sein Wortlaut damals).
    Ich tröstete den Mann, der mir sehr leid tat. Aber ich konnte und durfte auch nicht helfen.
    Solche Stories schreibt nur das Leben.

    Aber jetzt „Back to the Future“.

    Ich hatte mir bei einer Leisten-OP so eine Maske vom Operator schenken lassen und hab die mir jetzt rechts und links am Gürtel hinten herum über den Arsch meiner Jeans gespannt und stelle fest:

    So ein Mundschutz ist echt für den Arsch!

    „Alter Germane“ ist ein guter Name, der mir oft als Kind schon genannt wurde, auch weil ich heute ein Verfechter der Arminius-Zeit bin. Und damals schon ein Kämpfer als Kind war. Arminius, der Cherusker, der die Germanen von den Römern befreit hatte und später…Na ja.

    Und da bin ich auch bei Dir. Es wird vielleicht sogar ein Gemetzel geben. Ich gehe davon aus, daß entweder das Volk den Bundestag stürmen wird, oder das Militär gegen das eigene Volk zur Gewaltanwendung eingesetzt wird.

    Jetzt hab ich echt zuviel geschrieben.

    Ich gehe aktiv voran und spreche die Leute an und versuche Infos fürs Gehirn zu geben, damit sie vergleichen und erkennen.
    Bei dem Kretschmann-Brief dachte ich mir heute:
    Au Mann, Winnie, du belehrst den Typ mit seinen eigenen Gesetzen und zeigst Ihm seine eigenen Ihm vorliegenden Infektionszahlen und sagst Ihm dadurch wie DUMM er doch ist!

    Und dann fragt sich:
    Wer ist hier der Opa?
    Wahrscheinlich beide ;-).

    Noch zur Diktatur, da gebe ich Dir ebenfalls Recht, mit einer Erweiterung: Eine Diktatur kann man ERPRESSEN.
    Dafür ist noch zu wenig Substanz im Volk, was sich rasant schnell ändern kann, auch demokratisch.

    Und da ist Sie anfällig die Diktatur.

    Gefällt mir

  7. hallo ihr gleichgesinnten
    ich möchte eine frage in die runde werfen.
    ab montag ist auch bei uns in bayern maulkorbpflicht.ich dachte mir folgendes.auf meinen maulkorb würde stehen
    ,,Söder’s Zuchtprogramm,,
    in wie weit könnte ich belangt werden ihn in den geschäften zur schau zu stellen?
    hausverbote,anzeigen , die zuchtbullen rufen e.c.t.
    hat jemand damit erfahrung?
    danke für eure antworten.

    Gefällt mir

  8. Guten Morgen den Patrioten,

    zuerst möchte ich unsere Schirmherrin fragen, ob alles ok ist. Sie hat seit 4 1/2 Tagen keinen Kommentar mehr abgegeben. Machst Du eine Erholungspause, Tammy? Wir vermissen Dich 😊

    Dann überlege ich auch analog zum Querdenker, ob ich eine Info auf die GSM schreibe.
    Ich dachte an: „Ich protestiere energisch gegen diese Maulkorbpflicht“

    Und zuletzt frage ich mich nach dem Nutzen dieser o. g. MKP und für wen?
    Ich sehe 2 wesentliche Vorteile ausschließlich für die voll gegen uns arbeitende Regierung:
    1. Die fast 100%ige Unterbindung einer nonverbalen Kommunikation (von Tammy schon erwähnt).
    Aber nicht nur der allgemeinen, sondern auch der speziellen, diese Coronazwangsmaßnahmen betreffend.
    Das Volk soll nicht am Gegenüber erkennen können, dass diese CZM immer mehr Bürger so richtig ankotzen.
    Also genau das Gegenteil von dem so oft gepriesenen „Gesicht zeigen“.
    Es ist nun verboten, genial 😡

    Auch die Gespräche selbst werden stark reduziert, also insgesamt wird das Volk in schwache Einzelpersonen isoliert. Lasst uns offen darüber reden, geht nun nicht mehr so gut.
    Es wird praktisch eine unerwünschte Kommunikation, ein Gedankenaustausch, auch die gefürchtete Aufklärung weitgehend minimiert.
    Es findet nach den physischen Kontaktverboten nun auch ein „Brain Distancing“ statt, genial 😡

    2. Eine garantiert vorsätzliche Gesundheitsgefährdung einerseits wegen schlechterer und anstrengender Atmung und andererseits wegen der erhöhten Infektionsgefahr mit anderen Keimen, die sich in den GSM einnisten.
    Also selbst die Gesunden sollen nicht nur weniger atmen sondern auch noch schlechtere Luft.
    Also gefälligst bald erkranken, genial 😡

    Ich wünsche Euch rotzdem ein erholsames sonniges Wochenende

    Gefällt 2 Personen

    1. Lieber Alter Germane! Lieb, dass Du Dich nach mir erkundigst 🙂 Es ist alles ok bei mir, außer dass ich diesen Irrsinn hier kaum mehr ertragen kann. Toll, Deine Gedanken zum Mundschutz und ich finde auch Deine Idee klasse und wichtig. Ich sehe in diesem Mundschutz auch einen Maulkorb und ein Mittel zur Vereinzelung der Menschen. Es ist bösartig. Die letzten Tage habe ich sehr mit meinem Heuschnupfen zu kämpfen, das beeinträchtigt mich eh schon und nun noch einen Mundschutz tragen? Furchtbar. Ich muss mir gerade ständig die Nase putzen, niesen etc. Ein wenig flüchte ich mich in meine Häkelprojekte, die mich für eine kleine Weile ablenken und den Irrsinn vergessen lassen. Aber ich lese alle Eure Kommentare und freue mich, dass Ihr Euch rege austauscht. Das ist super und so soll es ja auch sein. Wir dürfen niemals aufhören, uns auszutauschen. Wir dürfen uns den Mund nicht verbieten lassen. Herzlich alles Liebe und ein wunderschönes Wochenende wünscht Dir und Euch! Tammy 🙂

      Gefällt 1 Person

  9. Liebe Tammy,
    die Abwesenheit der Chefin fällt halt mehr auf als bei unsereins.
    Ja, der Irrsinn wächst jedoch leider tagtäglich, es wird immer schlimmer.
    Hab meinen GSM-Spruch noch verkürzt: Protest gegen Maulkorb
    Aber wie ich jetzt schon wieder befürchte, reizt dies nur die regierungstreuen Ängstlinge und Untertanen.
    Sie sind irgendwie fortgeschritten traumatisiert und werden beim Lesen dieses Spruches kollabieren 🤣
    Heuschnupfen hatte ich mal etwa 10 Jahre, er kam, ärgerte mich und ging dann wieder von allein.
    Wünsche ich Dir ebenso 👍🏽
    Ja, Deine Tagebuchwürmer sind schon eine vernünftige Truppe. Sachliche Diskussionen ohne niveaulosen Streit finde ich auch gut. Schade nochmal, dass wir nicht an einem Stammtisch sitzen könnten. Wir würden die Nacht durch diskutieren 😄
    Zu Deinem letzten Gedanken habe ich leider keine HappyEnd-Variante.
    Diese bösartige Regierung (das Attribut finde ich sehr treffend, in Bayern genannt hinterfotzig) hat schon den nächsten Schritt angekündigt. Und ich befürchte sehr stark, dass auch dies bösartig eiskalt realisiert wird:
    Wir werden aufgehört uns auszutauschen. Irgendwann gesperrt und gelöscht, Einfach so.
    Formuliert wurde dieses Ziel wie folgt: Es müssen verstärkt „Eingriffe“ im Internet vorgenommen werden, um „gesundheitsschädliche“ Falschmeldungen zu verhindern. Klingt fast chirurgisch und sehr fürsorglich.
    Garantiert wird daran bösartig mit Hochdruck gearbeitet. Ist doch diese Regierung äußerst stark an der Gesundheit des Steuerzahlers interessiert. Es ist zum …

    Gleichfalls Dir noch einen angenehmen Sonntag 🌞

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Germane, die Chefin ist doch tagtäglich auf ihrem Twitterkanal präsent. Tamara hat in der letzten Zeit so viele Texte hintereinander geschrieben, diese Dichte kann sie unmöglich so aufrecht erhalten. Das Schreiben eines Textes verlangt Recherche und bindet enorme Zeit, die dann aber woanders fehlt. Ich würde auch gerne zig Texte pro Tag von der Tammy lesen, aber wir dürfen nicht unsere «egoistische» Erwartungshaltung auf sie projizieren. Tammy hat auch ein Recht auf eine Schreib freie Zeit.

      Zum Virus: heute gelesen, dass Mass Österreich vor zu schnellem Tourismus warnt. Man kann dem Bürger die eine oder andere Massnahme verordnen und die träge Masse wird dem mit einem leichten Murren folgen, aber was gar nicht geht, ist das Streichen der Sommerferien am Meer im Süden Europas. Im Sommer wird es heiß zu und hergehen, denn dann wird der «Michel» definitiv aus seinem Winterschlaf erwachen. Kein König Fussball, keine Formel1, das betrifft nur einen Teil der Bevölkerung, Ferien aber praktisch die ganze Gesellschaft.

      Wünsche Dir einen schönen Sonntag.

      Gefällt mir

  10. Guten Morgen Robert und in die Runde,

    bin weder bei Twitter noch FB oder anderen. Das würde mir garantiert zeitlich zuviel werden.
    Ich will doch noch leben. Ich muss doch regelmäßig und täglich meinen Akku aufladen.

    Egoistisch hab ich meine Frage garantiert nicht gemeint, wurde hoffentlich auch nicht so aufgefasst.
    Wenn doch, möchte ich mich hiermit bei Tammy entschuldigen.
    Ich würde Tammy ohnehin weniger Texte empfehlen, genau aus Deinem genannten Grund.

    Ja, ich hoffe sehr, dass mit der Zeit die Wut auch der Untertanen flächendeckend ausbricht.
    Jedoch wünsche ich mir das schon seit der Silvester-Domplatte zu Köln 2016, leider vergeblich.

    Aber hier im Netz die Kontakte zwecks Kommunkation und Aufklärung komplett zerstören,
    das wäre noch ein äußerst wichtiger Schlag gegen uns Rebellen zur Verlängerung der Diktatur.
    Keine Infos mehr über Schweden, USA oder die Asylkrawalle sowohl EU-weit als auch national …
    Wir würden nichts mehr lesen oder hören von erfolgreichen Protesten der Patrioten in EU oder D …
    Absolutes Monopol der GEZ-Lügenmedien, Totschweigen der AfD …

    Ich wiederhole mich: Ich traue Denen alles zu 😡

    Danke gleichfalls, Dir ebenso einen schönen und erholsamen Sonntag

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s