Spiel mir das Lied von der Angst

Mir ist aufgefallen, im privaten Bereich wie auch in den Medien, dass sehr viele Menschen eine fast panische Angst vor dem Coronavirus haben. Sogar sonst sehr kritische Blogger sind in Bezug auf die Einschätzung des Coronavirus und die damit verbundenen, drastischen Maßnahmen auf einer Linie mit den Regierungsparteien.

Perfides Spiel mit der Angst

Im Focus war in einem Artikel  zu lesen, dass das Innenministerium ein 17-seitiges Papier entwickelte, in dem es darum ging, wie man den Menschen effektiv Angst vor Corona und den Auswirkungen des Virus machen kann.

Das Papier befasste sich nicht nur mit der Frage, wie die Pandemie am besten einzudämmen ist. Die Autoren beschäftigten sich auch mit Kommunikationsstrategien. Wie vermittle ich den Menschen den Ernst der Lage? Und wie bewege ich sie zum Mitmachen, wenn es um Ausgangsbeschränkungen geht, um Restaurantschließungen und ums Home Office?

Focus

Man will sich die Angst der Menschen zunutze machen, damit diese „den Ernst der Lage erkennen“ und die drastischen Freiheitsbeschränkungen befürworten und einhalten.

Um die gewünschte Schockwirkung zu erzielen, müssen die konkreten Auswirkungen einer Durchseuchung auf die menschliche Gesellschaft verdeutlicht werden“, schreiben die Verfasser, und nennen gleich drei konkrete Beispielszenarien.

Focus

Angst essen Seele auf

Ich glaube, Angst sollte und darf nicht der Taktgeber einer Gesellschaft sein. Und sie sollte niemals als Richtschnur oder als Erfüllungsgehilfe der obersten Direktive dienen. So hehr der Zweck auch sein mag.

Eine Regierung, die mit der Angst der Menschen spielt, nein, nicht nur spielt, sondern sie sogar gezielt produziert, solch eine Regierung hat mein Vertrauen endgültig verspielt. Nicht, dass ich unseren Regierenden vorher traute. Im Grunde bestätigt sich gerade wieder aufs Perfideste ihre Niedertracht und ihren Willen, Macht auf Menschen auszuüben.

Von den Religionen kennt man es ja schon. Im finsteren Mittelalter wurde den Menschen mit dem ewig brennenden Feuersee und endlosen Qualen im wahrsten Sinne des Wortes die Hölle heiß gemacht. Und es hat funktioniert. Das Geld klingelte im Kasten und die Menschen waren bereit, alles zu tun.

Angst lähmt. Angst macht unfrei. Angst schaltet den gesunden Menschenverstand aus.

Angst lässt Menschen Dinge tun, die sie unter normalen Umständen niemals akzeptieren und tun würden. Angst ist das Machtwerkzeug schlechthin. Immer, wenn es keine Argumente mehr gibt, wird mit der Angst gearbeitet.

Eine Regierung, die sich die Angst ihres Volkes nutzbar macht, instrumentalisiert, macht mir wirklich Angst. Und ich frage mich, um was geht es hier eigentlich gerade wirklich?

Politik machen: Den Leuten so viel Angst einjagen, dass ihnen jede Lösung recht ist.

Wolfram Weidner, deutscher Journalist und Aphoristiker 

Liebe Freunde! Bitte lasst nicht zu, dass sie uns entzweien. Lasst nicht zu, dass sie uns uns unsere Freiheit nehmen. Wir müssen uns jetzt mehr denn je zusammenschließen! Es steht viel auf dem Spiel! Informiert Euch über den „Great Reset“

11 Kommentare zu „Spiel mir das Lied von der Angst

  1. Du hast Recht, dass Angst uns lähmt. Allerdings stützen sich die Maßnahmen auf den Einschätzungen der Experten. Auch Trump hat lange gezögert bis er das Coronavirus ernst nahm. Und mittlerweile ist die USA sehr stark von dem Virus betroffen. Selbst wenn das Virus nur bei 2% der Menschen tödlich verläuft, ist das bei 83 Millionen schon einige Hunderttausend.

    https://uberlaufer.wordpress.com/2020/04/04/wie-lange-dauert-corona-noch/

    Auch ich sehe die Einschrnkungen der Bürgerrechte kritisch und es muss klar kommuniziert werden, dass diese Einschränkungen nur zeitlich begrenzt sind und nur eingesetzt werden dürfen, um die weitere Ausbreitung zu verhindern.

    https://uberlaufer.wordpress.com/2020/03/25/refeudalisierung-unserer-gesellschaft/

    Gefällt 2 Personen

  2. Treffender kann man es nicht ausdrücken.
    Die Elite spielt mit der Angst, um uns zu lenken.

    9/11; 2 Flugzeuge von Saudis entführt, treffen die Zwillingstürme und dabei werden 3 Gebäude pulverisiert – aus Angst stimmen wir einem Vergeltungsfeldzug in Afghanistan zu.

    2008/2009 Subprime Krise; die Banken vor dem Abgrund – aus Angst lassen wir die Staatsschulden explodieren und retten Managerboni.

    2011 Fukusima; Energiewende – aus Angst vor Tsunamis in Deutschland, werden Atomkraftwerke teil abgeschaltet.

    2012 Griechenland Krise; Griechenland vor dem Abgrund – aus Angst um die Griechische Bevölkerung, retten wir die Deutschen und Französischen Banken und deren Aktienbesitzer.

    2015 Migranten vor der Ungarischen Grenze; – aus Angst vor unschönen Bilder, lassen wir die alternativlose Grenzöffnung zu.

    2019 menschengemachter Klimawandel; – aus Angst um das Klima, werden Dieselfahrverbote ausgesprochen und die Automobil Industrie, das Flagschiff der Deutschen Wirtschaft, an die Wand gefahren .

    2020 Coronavirus; ein Virus verbreitet sich (?); – aus Angst vor Ansteckung lassen wir alles mit uns geschehen.

    Sehe ich mir die einzelnen oben aufgeführten Ereignisse ein wenig genauer an, so geht es immer um die Finanzoligarchie. Sie erschafft ein Angstszenario, im Wissen um unsere daraus resultierende Lethargie, die ihr dadurch alle erdenkliche Macht in die Hände spielt. Das gilt selbstverständlich für alle Ereignisse bis an den Anfang der Menschheitsgeschichte.

    Beim Deinem Titel Spiel mir das Lied von der Angst, dachte ich sogleich an den Italo-Western Spiel mir das Lied vom Tod von Sergio Leone, aus dem Jahr 1968. In dem Film geht es um die Eisenbahn Erweiterung und damit verbunden, um die Spekulation mit Grundstückgewinnen.

    Mann kann es drehen und wenden wie man will, es geht immer nur ums Geld. Entweder wir entziehen dem Geld seine zerstörerische Energie, oder wir gehen daran zu Grunde.

    Gefällt 2 Personen

  3. Liebe Autoren und Leser,

    und warum kann sich diese Angst so verheerend verbreiten? Weil Unwissenheit verheerend verbreitet ist.
    Wer mit guten Tatsachen informiert wird und für sich selbst die richtigen Schlussfolgerungen und Erklärungen logisch bilden kann, der wird meist keine Angst mehr haben müssen, wenn kein realer Grund dafür vorliegt.
    Aber weil permanent falsche Tatsachen / Fakten von unqualifizierten Möchtegern-Experten in allen GEZ-Medien verbreitet werden, verseucht die Angst die unwissende Mehrheit schneller als das Corona-Virus selbst.
    Der Unwissende glaubt alles, selbst den größten Schwachsinn. Sachliche Aufklärung wird deshalb strengstens vermieden, diffamiert bis sogar verboten. Es gibt wieder mal keine Alternative zur verordneten Angst-Meinung.
    Es geht wirklich wieder alles gleichgeschaltet und manipuliert und dressiert in die gleiche Richtung.
    Und zum Schluss natürlich wie vom Robert betont, um die Kohle.

    Gefällt 1 Person

  4. Zur Abwechslung gleich noch was Lustiges zum Schmunzeln 😜

    Ein Beispiel für bedingungslosen dummen Gehorsam hier im Land der Dichter und Denker.
    Coburg. Zwei sich kreuzende Straßen sind komplett von allen Seiten gesperrt. Absolut kein Fahrzeug könnte über die Ampelkreuzung innerhalb dieser Komplettabsperrungen fahren. Aber die Ampel bei Karstadt ist weiterhin in Betrieb.
    Und die allermeisten Fußgänger bleiben weiterhin brav bei Rot stehen und warten wie Idioten auf Grün.
    Wie ich das gesehen habe, dachte ich, ich spinne oder träume. Manche von denen, die trotz Rot die stillgelegten Straßen überquerten, wurden sogar kritisiert, von den Allergehorsamsten zurechtgewiesen. Ich hätte mich echt kullern können 🤣
    Und andererseits ist es garnicht zum Lachen. Ist sowas nicht auch irgendwie erschreckend 😱
    Ganz davon abgesehen, dass diese Ampel tagelang sinnlos Strom vergeudete. Gewiss auch noch nachts.
    Und die Kurzsichtigen hatten wohl auch nicht den Weitblick, in 200m Entfernung die Absperrungen zu sehen 🙈
    Und in unserem Land gibt es offensichtlich sehr viele Kurzsichtige.

    Gefällt 2 Personen

  5. Absolut richtig, auch ich bin leider fehlsichtig! Meine Freundin hingegen trägt auch eine Brille, aber sie ist weitsichtig; welch göttliches Privileg!

    Gefällt mir

  6. bin das erste mal hier bei euch,und bin dankbar dafür,das es noch gleichdenkende gibt.
    ja, das spiel mit der angst lässt sich so unendlich weiter spielen.
    und wenn eines tages der angstprediger zu den ängstlichen sagt,springt von der brücke,so fragen die ängstlichen,,,,,von welcher?…
    auf dem sender Arte habe ich eine dokumentation gesehen.China tagebuch nach der quarantäne
    das ist sozusagen das kleine vorspiel auf dass,was wir noch erleben müssen.
    bitte macht weiter so.
    lg der querdenker

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Querdenker! Schön, dass Du hierher gefunden hast 🙂 Ich freue mich über jeden, der sich zu Wort meldet mit eigenen Gedanken oder auch Sorgen oder einfach mitteilt, was ihn/sie bewegt. Alles Liebe! Tamara

      Gefällt mir

  7. Wie wohltuend von Menschen zu lesen, die das Licht 💡angeschaltet haben und nicht Mainstreaminfizierte sind.
    Leider sind das noch zu wenige…mir begegnen so viele- junge wie alte Menschen, die bei meinem Heuschnupfenniesen entsetzt ausweichen, als hätte ich die Pest …die Manipzlation über das Instrument Angst funktioniert..der unsichtbare Feind ist übermächtig..viele werden nach 21 Tagen Übung der Isolation weitgehend konditioniert sein…es fehlt ja an nichts…Essen, Trinken, Fernseher läuft, Handy und Netflix auch, Geld fließt ( noch)…Vater Staat tut alles , damit wir geschützt werden…und auf einmal sind unsere Demokratie und unser freier Wille abgeschafft, Querdenker in der Psychatrie. …noch mehr Angst.
    Ich bete, dass ich angstfrei bleibe und weltweit die Lichter aufgehen…💡💡💡💡🙏🙏🙏🙏.

    Gefällt 2 Personen

    1. Liebe Tinalina! Schön, dass Du hierher gefunden hast. Wir wollen hier eine Anlaufstelle für gestrandete Seelen sein, die, wie Du so schön geschrieben hast, noch nicht „mainstreaminfiziert“ sind 🙂 Es sind in der Tat schlimme Zeiten. Jetzt durch Corona wird mir wirklich Angst und Bange. Herzlich alles Liebe! Tamara

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s