Humba Tätärä – Wolle mer es roilasse?

Nein, es ist doch schon drin und hat sich festgesetzt in den Köpfen und Herzen der Menschen. Das Klimanazi-Virus und es hat sich in unseren Breiten bereits so stark ausgebreitet, dass eine Eindämmung so gut wie unmöglich ist.

Die allermeisten Menschen sind infiziert und die Heilungschancen sind gering, denn dieses Virus bekommt immer neue Nahrung durch die stetige Regierungspropaganda, die auf unseren Systemmedien rauf und runter läuft und der sich die allermeisten Menschen nicht entziehen können oder wollen.

Die Narren sind los

Sogar die Fastnacht hat es erfasst. Zu sehen an so manchen Motivwagen am heutigen Rosenmontag, die sich statt der Eliten und Herrschenden die einzige Opposition, deren Wähler sowie alle Andersdenkenden in Deutschland vorgeknöpft haben. Nichts ist mehr so,  wie es einmal war in diesem Lande. Dumm bleibt dumm wie es singt und lacht. Mir wird schlecht, wenn ich diese dümmlich debil grinsenden Karnevalsvisagen sehe und wie sie sich moralbesoffen und Beifall erheischend dem linksgrünen Zeitgeist andienen.

Leider ist mir das Lachen schon lange vergangen und ich bin zum traurigen und stummen Beobachter der Entwicklungen in unserem Lande gezwungen worden. Denn sagen oder schreiben kann man nichts mehr, ohne Gefahr zu laufen, in den sozialen Medien dafür geächtet oder sogar gesperrt zu werden. Wir leben in einer Meinungs- und Gesinnungsdiktatur und es scheint mir, als würde die Schlagzahl der Propaganda und der Verfolgung Andersdenkender seit der Thüringen-Wahl nochmals extrem erhöht.

Der Fasching ist am Aschermittwoch vorbei. Der linksgrüne Gesinnungsterror wird uns erhalten bleiben. Und sich wohl noch weiter steigern.

Deutschland, Du bist sowas von fertig.

11 Kommentare zu „Humba Tätärä – Wolle mer es roilasse?

  1. So sieht es aus.Der Narrenzug fährt jetzt das ganze Jahr und in Hamburg ist das große Flächenexperiment dazu seit gestern im gange. In Berlin träumt die SPD von einer linken Mehrheit und die einzige Opposition wird wie zu Zeiten der DDR versucht mundtod zu machen.
    Mit über 7% Verlust wird man zum grandiosen Wahlsieger gekürt und 0,8% weniger Stimmen werden als massiver Verluste durch den Staatsfunk verbreitet.
    Es gibt mittlerweile eine Einheitspartei aus Einheitsbrei und egal was man macht der grüne Schmoder ist immer mit dabei. Wenn es mal schief läuft kommt unsere große Staatsratsvorsitzende in Südafrika ans Mikrofon und legt fest das alles wieder rückgängig gemacht werden muss. Passende Staatsmedien dazu haben wir ja schon und die Lacher und Prognosestümper bei Ard und ZDF framen auch den letzten Michel noch in den Schlaf.

    Gefällt 5 Personen

  2. Hi Tamara, genau das soll bezweckt werde und wenn Du dich nicht gut fühlst, ist das auch gewollt!
    Ich lese deinen Blog immer sehr gern und Teile das Groh deiner Ansichten. Gegen den Strom zu schwimmen kostet Kraft und laugt aus. Ich wünsche Dir alles Gute und die Kraft weiter zu machen….

    Gefällt 4 Personen

    1. Lieber ec2! Hab ganz herzlichen Dank für Deinen Zuspruch! Tatsächlich habe ich so das Gefühl in mir „ich mag nicht mehr, da es eh nichts bringt“. Es ist ja auch schon alles gesagt worden von so vielen. Würde gerne über Fröhliches, Lustiges, Alltägliches oder auch über Gefühlvolles schreiben, aber das wird so überlagert von all dem Schlechten, das uns umgibt. Traurige Zeiten. Freue mich aber sehr über Deine freundlichen Zeilen! Herzlich alles Liebe für Dich! Tammy

      Gefällt 1 Person

      1. Denke immer daran, man/frau kann eine Herde die auf den Abgrund zu steuert, nicht aufhalten!
        Du hast eine so herrliche Schreibe, verwende deine Energie für dein persönliches Glücklich sein und lass Dich nicht von einem Haufen Mitläufer und Deppen nerven. Das Schwimmen gegen den Strom ist die härteste Disziplin im Leben, prüfe genau ob es Dir wert ist und was Du dadurch verpasst…..

        Gefällt 1 Person

    2. Vergiss auch nicht, dass man eine Herde, die auf den Abgrund zu rennt, nicht aufhalten kann. Du hast eine herrliche Schreibe, verwende deine Energie darauf, etwas für Dich daraus zu machen und ärgere Dich nicht über einen Haufen Deppen und Mitläufer!

      Gefällt 1 Person

  3. Servus Tammy nebst Kommentatoren,
    auch ich kann Euch voll zustimmen. Es geht mir und den wenigen Klardenkern, mit denen ich kommuniziere, ganz genauso. Es ist zum Verzweifeln hier in unserem kaputtregierten Vaterland.
    Und damit man nicht selbst verzweifelt, muss man ganz bewusst gegensteuern. Ich suche die Natur und genieße die länger werdenden Tage draußen. Auch Lesen von Büchern und Musikhören sowie lustige Zeichentrickfilme helfen mir beim Ablenken bzw. kompletten Abschalten vom alltäglich zunehmenden Irrsinn. Ohne diesen Ausgleich könnte ich wohl nicht mehr gut schlafen. Analog H. Heine: „Denk ich an Deutschland in der Nacht …
    Immer öfter muss ich Internet-Pausen machen. Denn auf eine positive Nachricht kommen mindestens 5 negative. Unser Wissen um die bitteren Realitäten und düsteren Zukunftsaussichten darf nicht zu sehr unsere Lebensqualität mindern. Wir müssen trotzdem noch die schönen Seiten des Lebens genießen können oder gerade deshalb. Das sind wir uns wert. Viel Erfolg wünsche ich uns allen dabei.

    Gefällt 3 Personen

  4. Wie recht ihr alle habt! Aber Aufgeben und das Vaterland kampflos den Feinden überlassen? Niemals! Nach uns unser Kinder und Kindeskinder und nicht die Sintflut.
    Wiedermal ein starker Artikel der zum Weiterdenken anregt. Ganz besonders der Zusammenhang von Fasching und linksgrünem Gesinnungsterror.

    Was hat Fasching mit Faschismus zu tun?

    Wenn heutzutage Fasching und politische Satire, einst die Gelegenheit, Unmut und Frust gegenüber den Mächtigen herauszulassen, zum Sprachrohr des herrschenden Systems pervertieren, können wir von bereits fortgeschrittenen faschistischen Verhältnissen ausgehen. Hierzu ein paar erklärende Gedanken:

    Merkmale des Faschismus

    Abweichend von Wikipedia und auch anderen Erklärungsversuchen ist mein Versuch einer allgemeingültigen Definition des Faschismusbegriffs nicht spezifisch rechts oder links einzuordnen.

    Der Faschismus ist die totalitäre Machtergreifung einer Ideologie, ausgehend von einer gottlosen Pseudoreligion, eines brutalen, gierigen Vulgärmaterialismus oder einer Kombination aus beidem, einer Ideologie, der sich alle Teile des Staatsapparates und alle Bereiche des öffentlichen Lebens unterwerfen.
    Dazu gehören: Politik, Beamtenschaft, Justiz, Armee, Polizei, Geheimdienste, die gleichgeschaltete Medien, Wissenschaft und Lehre, Kunst, Unterhaltung und Leistungssport, die Kirchen, der Mittelstand. und das gemeine Volk.

    Die Unterwerfung geschieht teilweise freiwillig aus Überzeugung oder durch Gehirnwäsche, teilweise aus reinem Opportunismus oder getreu Erlkönigs Drohung: „Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt“, somit aus purem Überlebenswillen. Dabei werden sämtliche oppositionellen Kräfte bis hin zur physischen Vernichtung ausgeschaltet.

    Überwacht von den Schergen einer winzigen Elite, die wie Schäferhunde die Schafe beisammen halten, werden gezielt Ängste geschürt, mit dem Zweck, vereinende, solidarische Gefühle gegen vermeintliche gemeinsame, medial eingeflößte Feindbilder zu wecken und sie somit leichter manipulieren und kontrollieren zu können.

    Im Faschismus wird die Gewalt nach dem diktatorischen Führerprinzip ausgeübt. Der sich selbst zum Führer „Berufene“ darf nicht in Frage gestellt werden, wobei auch kollektive Führungszirkel und Militärjunten das faschistische Führerprinzip erfüllen können, insofern die genannten Faschismuskriterien zutreffen.

    Die Strippenzieher im Hintergrund, die großen globalen Player, Spekulanten und Großaktionäre der Industrie und Hochfinanz installieren ihre Funktionseliten und Handlanger in Schlüsselpositionen von NGOs, Politik, Medien und Wirtschaft und lassen bei Bedarf ihre Puppen tanzen.

    Der deutsche Faschismus

    Faschismus kann viele Gesichter haben, die sich durch die herrschende Ideologie und die Persönlichkeit des Führers, jedoch in der Ausübung der Macht kaum unterscheiden. Alle faschistischen Herrschaftssysteme, eingeschlossen die Naziherrschaft, konnten bisher nur als zentralistisch dirigierte, straff organisierte Diktaturen bestehen.

    Der deutsche Faschismus war ursprünglich, im Gegensatz zur leninistisch-bolschewistischen Sowjetherrschaft und ihrem expandierenden kommunistischen Internationalismus (Komintern), eine sozialistische, antikapitalistische, gegen alles Bourgeoise gerichtete nationalistische Bewegung, die aus der Deutschen Arbeiterpartei (DAP) mit der Gründung der NSDAP hervorgegangen ist.
    Erst in seiner chauvinistischen und rassistischen, maßgeblich von Adolf Hitler und seinem inneren Zirkel politisch vorangetriebenen Ausprägung der faschistischen Willkürherrschaft, war es möglich, dass die Nazis, begünstigt vom damaligen allgemeinen, weltweiten antijüdischen Zeitgeist, mit militärischer Gewalt ihre menschenverachtenden, imperialistischen Ziele verfolgen und der halben Welt Tod, Elend und Verderben bringen konnten.
    Im Umkehrschluss muss eine nationalsozialistische Partei per se nicht undemokratisch und menschenfeindlich sein. Im Gegenteil, es würde dieser, solange sie sich auf dem Boden des Grundgesetzes bewegt, zumindest die gleiche Akzeptanz wie den neomarxistisch-sozialistischen Pendants und jeder anderen politische Partei zustehen. Ich möchte an dieser Stelle unbedingt an Gottfried Feders Wirtschaftsmodell erinnern.

    Gottfried Feder Visionär oder Prophet?

    Schon 1919 hat Gottfried Feder, ein Unternehmer aus Bayern, in seinem „Manifest zur Brechung der Zinsknechtschaft des Geldes“, vollkommen durchschaut, woran damals wie heute die Welt erkrankt ist. Abgesehen von seinen, dem damaligen Zeitgeist geschuldeten antizionistisch-antijüdischen Entgleisungen, ein wirklich visionäres Werk.
    Mit seiner konsequenten Unterscheidung zwischen „raffendem“ und „schaffenden“ Kapital, hat er präzise den Nagel auf den Kopf getroffen. Die wirtschaftspolitischen Kernaussagen seines Manifestes wurden ins Parteistatut der Deutschen Arbeiter Partei aufgenommen, deren Mitglied er im gleichen Jahr wurde. Als sich die Partei 1920 unter der Führung von Adolf Hitler zur NSDAP umformierte, hatten auch Gottfried Feders Ideen Eingang ins neue Parteiprogramm gefunden.
    Feders Auffassungen zum Bodenrecht, zur Spekulation und zum Staatsbürgerschafts- und Einwanderungsrecht sind hoch aktuell. Seine Aversion gegen die Hochfinanz, die Forderung nach Verstaatlichung der Banken und Schlüsselindustrien, seine Abneigung gegen die Monarchie und die politischen Parteien kann ich nur unterschreiben.
    Wer wirtschaftspolitische Alternativen zur AfD kennen lernen und seine Weltsicht erweitern will, sollte sich dieses Manifest einmal, mit kritisch vergleichendem Blick auf die Gegenwart, vornehmen. Interessant, Gottfried Feder sieht im weltumspannenden „Mammonismus“ schlechthin die „Vollendung“ allen satanischen Machwerks, übertragen auf unsere Zeit, ist der Neoliberalismus und die Globalisierung gemeint.
    Seine schonungslose Charakterisierung des russischen Bolschewismus und der kläglich gescheiterten Revolution 1918/19 in Deutschland ist in ein paar Sätzen treffend formuliert. Die von Feder wirtschaftstheoretisch begründete nationalsozialistische Revolution ist leider durch die Entartungen des Nazi-Regimes gescheitert und hat sich bis heute ins Gegenteil verkehrt.

    Nach 12 Jahren Nationalsozialismus und 40 Jahren DDR-Sozialismus nichts dazugelernt

    Die Parallelen zum heutigen totalitären Machtanspruch grüner Klimareligion und ethnischer Diversität des Multikulturalismus sind unverkennbar, springen förmlich ins Auge. Die Faschismuskriterien sind bis auf das Prinzip des „unfehlbaren“ Führers nahezu erfüllt:

    Eine staatstragende Ideologie wurde mit der Klimareligion und der Willkommenskultur etabliert.
    Die Feindbilder für das manipulierte Volk sind etabliert.
    Die einzige Oppositionspartei wird diffamiert, ignoriert und vom politischen Geschehen ausgegrenzt.
    Die Kirchen sind Teil des linksgrünen Establishments und teilen dessen „Werte“.
    Die obersten Richter werden von der Regierung eingesetzt und sind somit weisungsgebunden.
    Der Verfassungsschutz untersteht dem Innenminister und wird als Unterdrückungsinstrument genutzt.
    Die Abgeordneten in den Parlamenten unterliegen der Parteiräson und dem Fraktionszwang
    Die angeblich unabhängigen Medien sind durchweg gleichgeschaltet bzw. werden politisch zensiert.
    Beschränkung der Rede- und Meinungsfreiheit durch systemkonforme politischen Korrektheit.
    Die Staatspropaganda bedient sich der angefütterten, gleichgeschalteten Unterhaltungskünste und Sportidole

    War damals der Rassismus gegen Juden und andere ethnische Minderheiten gerichtet, ist es heute das eigene Volk, dem es nun an den Kragen gehen soll.

    Eines ist ganz sicher. Wird dieses System nicht bald gestoppt, wird sich auch ein dem System genehmer, charismatische Diktator finden. Dann ist es erstmal vorbei mit jeder Form des öffentlichen Gedankenaustauschs.
    Ganz nebenbei, wenn mich jemand fragen würde: „Was wäre dir lieber, ein Diktator, der den Stopp des Bevölkerungsaustauschs und den Erhalt unsere Nation auf seine Fahne geschrieben hat, oder diese plutokratische merkeleske Pseudodemokratie, die unser Volk mit großen Schritten in einem supranationalen totalitären europäischen Superstaat untergehen lassen will?“ Oder anders gefragt: „Vom Regen in die Traufe oder vom Regen in die Jauche?“ Dreimal könnt ihr raten.

    Zwei Stunden aufmerksames Zuhören, die sich lohnen:

    1919 – Gottfried Feder – Das Manifest zur Brechung der Zinsknechtschaft des Geldes (Audio-Hörbuch)
    https://archive.org/details/1919GottfriedFederDasManifestZurBrechungDerZinsknechtschaftDesGeldes2h29m
    das E-Book zum Nachlesen
    https://archive.org/details/Feder-Gottfried-Das-Manifest-zur-Brechung-der-Zinsknechtschaft-1

    Empfehlenswert ist auch, ein Blick in Feders Hauptwerk von 1935 „Kampf gegen die Hochfinanz“.
    https://archive.org/details/Feder-Gottfried-Kampf-gegen-die-Hochfinanz

    Gefällt 1 Person

  5. Ok, thabendroth, ich kämpfe sehr gerne mit für mein geliebtes Vaterland.
    Aber keinen hoffnungslosen oder sinnlosen oder offensichtlich aussichtslosen Kampf.
    Solange sich die Konservativen im Noch-Deutschland nicht zu EINER starken Macht vereinen,
    werden sie alle einzeln von den vereinten Volksverrätern zermerkelt.
    AfD und Pegida und IB sowie auch die einzelnen Patrioten wie V. Lengsfeld, Th. Sarrazin, E. Steinbach, A. Schunke und Dutzende weitere müssen sich endlich vereinen zu EINER geschlossenen, geballten starken Kraft gegen die rotgrünen Linken / Sozialisten / Faschisten.
    Erst dann hat unser bald nicht mehr schönes Heimatland noch eine Chance, das Unsere zu bleiben.

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Alter Germane,

      seit Erfurt ist etwas gehörig ins Rutschen gekommen, so kann es gerne weitergehen. Deshalb, vorsichtiger Optimismus ist angebracht.
      Der Kampf gegen die Globalisierung/Internationalisierung ist nicht aussichtslos. Das System beginnt zu bröckeln. Weshalb sonst die panische Angst von Rot-Rot-Grün und dem liberalen Lager der Globalisten vor dem immer stärker werdenden patriotischen Kräften, wenn sie sich nicht inzwischen echt bedroht fühlten?
      Verlassen wir uns nicht auf die Liberalen unter den alternativen Medien, bloß weil liberal freiheitlich bedeutet. Man sollte immer auch fragen: Freiheit für wen? Einige liberale Blogger und YouTuber haben sich als Maulwürfe und Spalter der Gegenbewegung zu erkennen gegeben. Sie diffamieren die AfD insbesondere den Flügel um Björn Höcke, indem sie Hassparolen verbreiten. Man muss nur die jüngsten Artikel von Jürgen Fritz lesen. Auch Vera Lengsfeld und David Berger sind Liberale, die aus ihrer Abneigung zur AfD keinen Hehl machen. Kurz vor der Thüringenwahl im Oktober 2019 starteten sie gemeinsam eine, diffamierende Hetzschrift-Aktion gegen den Höcke-Flügel als Einwurf Sendung in 500.000 Thüringer Haushalte.

      Die Hauptkonfliktlinie verläuft zwischen Kosmopoliten, den Anywheres und Kommunitaristen, den Somewheres und überlagert den weiterhin schwelenden Klassenkampf zwischen Links und Rechts, was auch immer das sein mag.
      Nicht nur die rechten auch die linken Patrioten, also alle Somewheres müssen sich endlich im Kampf um die Rettung der Nation zusammenfinden und ihre klassenideologischen Differenzen hinten anstellen. Der Klassenkampf kann warten. Auch patriotisch gesinnte Gutmenschen, die der Klimareligion verfallen sind, müssen mit ins Boot gezogen werden. Alle Dummheiten der Klimapolitik können rückgängig gemacht werden, nur die 192 Million Schwarzen, Maghrebiner, Orientalen und sonstigen Exoten, die sich, wenn es nach UNO und EU (UN Replacement Migration, EU-Neuansiedlungsrahmen) geht, bis 2050 bei uns eingenistet haben, werden wir nie wieder los.
      Uns bleibt also nichts anderes übrig als gegen dieses, globalistische, von dem linken Meinungskartell gegen die eigene Grundüberzeugung geduldete System mit allen legalen Mitteln anzugehen. Jeder kann seinen Beitrag zum Widerstand leisten, Aufklärung im Freundes- und Kollegenkreis betreiben, im öffentlichen Auftreten Haltung zeigen und sich der Politischen Korrektheit vollkommen verweigern, alles Signale die wahrgenommen werden. Noch kann man fast alles äußern, auch wenn anfangs vielleicht soziale Isolation aus purem Eigenschutz droht. Wenn aber viele so handeln, wird das schnell wieder aufhören. Wir haben nichts mehr zu verlieren. In den Großstädten werden Wähler mit Migrationshintergrund bald die Mehrheit haben. Ethnische Kommunalwahlen mit dem Ergebnis, dass die Korruption blüht und sich die Clanstrukturen verhärten, sind die Folge.

      Merkel die Marionette des globalen Finanzkapitals ist die Vermittlerin und Managerin des unheilvollen Bündnisses der Neomarxisten mit den Globalisten.
      Für die vollständige Durchsetzung der Globalisierung mit dem Endziel einer monopolistischen Neuen Weltordnung wird weiterhin das Bündnis mit den Neomarxisten gebraucht. Also eine Person die das Linksliberale Bündnis zusammen halten kann. Wenn Merkel gesundheitlich durchhält, wird sie vermutlich weitermachen (müssen) oder den Staffelstab an einen überzeugten Merkelianer wie Amin Laschet weitergeben. Die linken Medien, sorgen dafür, dass der Wunschnachfolger auch gewinnen wird. Friedrich Merz scheint mir daher nicht unbedingt der ideale Wunschkandidat der Globalisten zu sein, wenn er auch deren Lobbyist bei Black Rock ist.

      Das hehre Ziel aller marxistischen Internationalisten ist Gleichheit aller Menschen in einer No Border World insbesondere durch „Rassengerechtigkeit“. Demzufolge verfolgen sie die Vermischung sämtlicher Ethnien und deren Kulturen mir Vehemenz und nennen es Multikulturalismus.
      Die Angleichung durch bedingungslose Toleranz fremder ethnischer Eigenheiten und politisch korrekt befohlene Empathie bis hin zur selbstlosen Unterwürfigkeit wird medial gepredigt und belohnt. Vielfalt, wo das Auge hinblickt. Die genderisierte Dekadenz einer multikulturelle Gesellschaft als Vorstufe zum Paradies. Der »bunte«, entnationalisierte ethnische Einheitsbrei, ist erklärte Staatsräson der Merkel Demokratur.
      Egalisierte Diversität, ein Paradoxon, scheinwirklich aufgelöst durch die »Wir schaffen das! – Fraktion«.

      Beide Lager, das der neoliberalen Globalisten und das der neomarxistischen Internationalisten verfolgen den gleichen Endzustand und unterstützen sich in ihren Methoden. Arbeitsteilung kann man es nennen. Das Finanzkapital kauft das Volksvermögen der Nationalstaaten auf und entzieht den geschädigten Völkern einen Großteil seiner materiell-zivilisatorischen und kulturellen Identität. Die Neomarxisten sorgen für die ethnische Ausdünnung (Joschka Fischer) auch offiziell Ersetzungsmigration (Replacement Migration) genannt, um die Staaten auf schnellstem Wege zu destabilisieren und zur Aufgabe ihrer nationalen Identität und Werte zu zwingen.

      Für die entnationalisierten Völker macht es keinen Unterschied, von wem sie in einer Scheinwohlstands- und Konsumwelt versklavt werden. Es sind am Ende die gleichen Verbrecher. Die kleine Schicht des raffenden, global-marodierenden Investmentkapitals, die gemeinsam mit den weltweit verteilten monopolistischen Produktionsstätten, die Völker in ihre Abhängigkeit zwingen, die Soft- und Hardware des globalen Wirtschaftsprozesses. Das sozialistische Pendant ist die Nomenklatura einer Gleichmachungsideologie mit allen schmerzhaften Vergewaltigungen der Völker und ihrer guten Geister.
      Beide sind Vulgärmaterialisten und setzten, um Neidrevolten zu vermeiden, auf Wohlstandsbesänftigung durch Wirtschaftswachstum. Beide sind Wissenschaftsgläubig und glauben an die Verbesserung der Gesellschaft durch ein ständiges Mehr an Wohlstand. Beide nehmen die Nationen von zwei Seiten gnadenlos in die Zange.
      Vermutlich wird es darauf hinauslaufen, dass die Manager des privaten Weltvermögens (z.B. Black Rock) in Personalunion die neomarxistische Nomenklatura bilden.

      Die NWO ist quasi der Endzustand der Globalisierung, die „Vollendung der Schöpfung“. Eine Welt hauptsächlich bestehend aus Arbeits- und Konsumsklaven, Menschen mit einheitlicher brauner Hautfarbe mit einem IQ bei 90, intelligent genug zum Arbeiten, einfältig genug, um keinen Widerstand zu leisten („The Four Flows of Globalization“, Thomas P.M. Barnett).

      Als einziger plausibler Ausweg erscheint mir der nationalkonservative, volkssolidarische (nicht weltsolidarische) Staat mit einer vom Volk kontrollierten privat-initiativen Marktwirtschaft, einem staatlichen Geld- und Kreditsystem ohne Spekulation, was in bescheidenen noch ausbaufähigen Ansätzen beim Höcke-Flügel angedacht wird. Das ist auch der Grund warum Höcke so sehr auch von den Liberalen dämonisiert wird. Die Visionen des Flügels bereiten beiden vaterlandslosen globalistischen Schlächtern der Nationalstaaten, panische Angst.

      Gefällt mir

  6. Hallo Herr Abendroth,

    da Sie mich mit Ihrem 2. sehr ausführlichen Beitrag persönlich anreden, möchte ich auch angemessen darauf antworten.
    Ich danke für Ihre weitgehende Zustimmung und habe die sehr umfangreichen Hintergrundinformationen eingeordnet. Letzteren stimme ich vollends zu, hatte mich betreffs „Tiefem Staat“, globalen Strippenziehern, Illuminati usw. schon früher mittelmäßig sachkundig gemacht. Allerdings sind mir diese superreichen, fast allmächtigen neuen „Apokalyptischen Reiter“ zu weit weg und daher anonyme Schatten, wir werden ihnen nie begegnen.
    Deshalb habe ich sie abgehakt. So wie mich bei meiner aktuellen Wettereinschätzung betreffs passender Kleidungswahl der El Ninõ im Südpazifik egal ist.
    Vordergründig beschäftigen mich deshalb die Personen, mit denen ich familiär, im Alltag und beruflich direkten Kontakt habe und pflege. Und das heißt konkret:
    – In meiner Familie und näheren Verwandtschaft ist über die Hälfte politisch korrekt überzeugt und verweigert sich echten offenen politischen Debatten mit vernünftigen Argumenten und Tatsachen. Sie bleiben blind.
    – Über 3/4 meiner privat Bekannten sind ebenfalls „zufrieden“ mit der Lage in D und schweigen träge.
    – Keiner ! meiner zahlreichen Arbeitskollegen teilt meine politisch UNkorrekte Meinung / Zivilcourage / Bürgerpflicht, gegen einen „Unrechtsstaat“ (Horst Seehofer) aufzutreten. Eine Meinung, die letztendlich derer von F. J. Strauß entspricht oder auch weitgehend den alten Parteiprogrammen der CDU oder CSU vor der Zermerkelung. Inzwischen hab ich mich also auf Arbeit politisch stummgeschalten aus Angst vor „Anonymanzeige“.
    Und genau deshalb schreibe ich hier ab und zu meine Meinung, damit ich sie wenigstens hier mal äußern kann, Denjenigen mitteilen, die sie womöglich wohlwollend lesen, zum Nach- und Weiterdenken anregend.
    Es ist ausschließlich der Mangel an öffentlicher Meinungsfreiheit, es sind die versklavenden Fesseln einer Gesinnungsdiktatur. So ähnlich muss die Inquisition im Mittelalter funktioniert haben. Gestapo, Stasi usw.
    Und ich habe auch registriert, dass selbst oder gerade hier im Netz ebenso eine Zersplitterung der Nationalkonservativen sowie Infiltration mit verdeckten Ermittlern und Denunzianten erfolgreiche Praxis des Systems der VV ist. Die Derartiges begünstigenden bzw. fördernden Gesetze werden ja fast monatlich an „neue Erfordernisse angepasst“.

    Nun erwähnten Sie berechtigt, dass dieses System zu bröckeln beginnt. Ja, es zeigt wohl kleine Risse. Das war auch für mich die eine (und einzige) positive Beobachtung im Zusammenhang mit der Thüringenwahl.
    Aber es folgten sofort mehrere negative knallharte Lügenmedien-wirksame Konter des Systems:
    – Aushebung einer rechtsextremen biodeutschen Terrorzelle (wie auf Bestellung, ähnlich Ibiza-Video)
    – Amoklauf in Hanau (womöglich eine FalseFlag-Aktion, ähnlich paranoid wie der Anschlag in Halle) mit einer grenzenlosen Ausschlachtung gegen die AfD. Und der angebotene Täter tot. Tote Vögel singen nicht.
    – Damit hat man womöglich (bewusst provoziert, also erfolgreich) die Türken-Gemeinde gegen die AfD „in Position“ gebracht. Also ein weiterer Schachzug gegen uns. Eventuell der folgenreichste, denn auf Seiten dieser „Gemeinde“ stehen fast alle Muslime incl. der Mehrheit der Millionen illegalen Migranten. Wenn diese geschätzten 10 Mio. Anhänger Allahs gegen die AfD aktiv Position beziehen, heißt das im Klartext physischer Kampf gegen alle AfDler. Gegen Menschen aus unserer Mitte und unserer Heimat, die diesen Kampf hoffnungslos verlieren werden. Und die Mehrzahl der Biodeutschen besonders in den alten Bundesländern schaut schweigend zu oder weg oder klatscht gar begeistert roten und grünen Beifall.
    Ich denke unvermittelt an das Kolosseum im alten Rom: Raubtiere werden auf wehrlose Christen gehetzt.
    Und das Publikum klatscht, jubelt und feiert begeistert.
    – Und heute hat Erdowahn den „Flüchtlingen“ die Grenze zur EU geöffnet. Weitere Millionen? Eroberer strömen im Namen Allahs herein in die noch reichen Länder der Kufar mit ihren meist schwachen Männern, unverhüllten vogelfreien Frauen und gesetzlich garantierter Vollversorgung. Die Eroberung des Paradieses.

    Auch am Watzmann bröckelt es ständig …

    Sie haben fast alle Kräfte aufgezählt, die vereint und sehr effizient gegen uns arbeiten. Sie haben leider meine Meinung bezüglich unseres sterbenden Vaterlandes in keinster Weise positiv beeinflussen können.
    Ich hoffe weiterhin auf eine unparteiische „höhere Gewalt“, so etwas wie eine Naturkatastrophe, welche das Kräfteverhältnis unbeeinflusst von den neuen Apokalyptischen Reitern zugunsten der Nationalkonservativen, der Patrioten, wesentlich verändert.

    Es muss erst noch viel schlimmer kommen, bevor es besser wird. Leider.

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu tbreitschneider Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s